LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

April 2017
April 2017
LEO April 2017
LEO
Fugitive Dancer
Fugitive Dancer

Live: Fugitive Dancer und Toffimarkijato

Veröffentlicht am Sonntag, 26. Februar 2012

Wenn Fugitive Dancer ihre noch junge Lebenserfahrung in Songs packen, kommt trotz aller Schwermut Freude auf. Zwischen melodiöser Schlichtheit und dynamischem Druck schaffen es die sechs Musiker beeindruckende Spannungsbögen aufzubauen. Dabei sind ihre Songs stets von einer geheimnisvollen Intensität umgeben, die dem Bandsound eine ganz eigene Farbe gibt. Die melodischen Indie-Pop-Songs werden von den Stimmen der beiden Sänger und Gitarristen Maxim Skripko und Sebastian Krichler getragen.
In noch nicht einmal drei Jahren Bandbestehen, nach zahlreichen, bundesweit gespielten Konzerten und Festivals sowie einer Debut-EP veröffentlichten Fugitive Dancer im Sommer 2011 ihr erstes Album: ‚BROTHER FROM ANOTHER MOTHER‘ wurde gemeinsam mit Produzent Holger Krzywon [Slut, The Notwist] in Ingolstadt aufgenommen. Mit diesem Werk, stoßen Fugitive Dancer die Tür des Hinterzimmers weiter auf. Die Erzählperspektive der Songs – der stille Blick von Innen auf die Wirrungen und Glücksmomente des Lebens – bleibt gleich. Die Geschichten jedoch werden mal vertraut intim und flüsterleise, oftmals nun aber auch lauter, eindringlicher und in schnelleren Rhythmen erzählt. Ein Blick in dieses farbenreiche Hinterzimmer wird belohnt.

Unterstützt wird Fugitive Dancer durch die Bernburger Lokalhelden von Toffimarkijato, einer Schülerband, die nicht nach Schülerband klingt. Dargeboten werden Songs in insgesamt drei Sprachen, stimmlich denkt man bei den Damen und Herren auch nicht mehr an Schulweihnachtsball und Notenlernen, sondern vielmehr an aussichtsreiche musikalische Karrieren.

Live: Fugitive Dancer und Toffimarkijato
2. März, 19 Uhr im Hotel Wien in Bernburg
Mehr Infos und Karten gibt´s unter: www.hotelwien.wordpress.com
Foto: Veranstalter

LEO mit deinen Freunden teilen: