LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Juli 2017
Juli 2017
LEO Juli 2017
LEO
Sebastian Krumbiegel  © Foto: Markus Wustmann
Sebastian Krumbiegel © Foto: Markus Wustmann

Ein Mann am Klavier

Veröffentlicht am Freitag, 23. Mrz 2012

Klein, verträumt, intim: Sebastian Krumbiegel lässt den lauten Prinzen ruhen und kommt nach Anhalt: Er ist das Gesicht der Prinzen. Solostimme. Mal laut, mal verspielt und mit seinen Sangeskollegen locker in der Lage, große Hallen zu füllen. Sebastian Krumbiegel ist neben Tobias Künzel der Prinz der Prinzen.

Krumbiegel liebt die direkte Ansprache, steht im Mittelpunkt und nutzt seine Bekanntheit, um sich einzumischen. Der Sachse ist politischer Mensch und als Sänger durchaus in der Lage, dem Prinzen-Image zu entfliehen. Der Mann, der im Thomanerchor musikalisch das Laufen lernte, der Deutschland gehörig auf die Schippe nahm, den Mann im Mond besang und ein Schwein sein wollte, kommt am 31. März ins Alte Theater nach Dessau.

Im Gepäck hat er kaum mehr als seine Stimme und ein Instrument. „Ein Mann am Klavier“ ist nicht allein Zustandsbeschreibung. Krumbiegel verspricht „extrem intime Konzerte“ und kündigt eine kleine wie verträumte Tour an. Statt großer Hallen setzt er auf Theater und kleine Säle. Doch so recht kann er nicht aus seiner Haut. „Ich freu mich, wenn es überall knackevoll wird“, verkündet der Prinz auf seiner Homepage. Das Smiley im Anschluss ist schon wieder eine Botschaft.

Denn Krumbiegel will teilen mit dem Publikum. Er lädt ein zur Runde mit bekannten und weniger bekannten Titeln. Lindenberg und Rio Reiser wird er covern. Mit Klavier und einfühlsamer Stimme wird er seine sensible Seite offenbaren. Den Gefühlvollen, dessen Nation die Liebenden auf der ganzen Welt sind. Der Prinz gibt Einblick in sein Leben, singt, erzählt und ist ganz nah. Extrem intim eben. So wie er es möchte.

LEO mit deinen Freunden teilen: