LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Juli 2017
Juli 2017
LEO Juli 2017
LEO
Cap Pela
Cap Pela

Klangkosmos voller Glanzlichter

Veröffentlicht am Samstag, 17. Mrz 2012

Das Eröffnungskonzert der diesjährigen Ausgabe der a capella Festivals ist zugleich das 111. in der Festivalgeschichte. Das nunmehr 13. A-Capella-Festival lockt vom 20. bis 29. April erneut die Liebhaber der Vokalmusik nach Leipzig. Weitere zehn Konzerte höchst unterschiedlicher Couleur stehen in diesem Jahr auf dem Programm. Dass dabei die meisten eingeladenen Ensembles ihr Leipzig- und Festivaldebüt geben werden, ist dabei eine feine Besonderheit. Darüber hinaus werden erstmals Künstler aus Estland, Kanada, Österreich, Polen und Spanien zu Gast sein und mit der Theater-Fabrik-Sachsen wird zugleich ein neuer Spielort präsentiert. Wohl kaum ein anderes Festival ist farbenreicher und internationaler. Die Zutaten des A-Capella-Festivals? Alte Musik von Lassus und Ockeghem, Folk und Traditionelles aus Skandinavien und dem Baltikum, Filmmusik total vokal, feiner Jazz und multimediale Performances, spannende moderne Klänge und Heavy Metal a cappella. Ein wahrer Genuss für Vokalmusik-Fans und ein Genuss für jeden Musikliebhaber.

Der parallel durchgeführte Wettbewerb um den A-Capella-Award für junge Künstler, der in diesem Jahr seine fünfte Auflage erlebt, ist zudem eine willkommene Gelegenheit sich einer breiten und fachkundigen Öffentlichkeit vorzustellen.

Foto: © Cap Pela

LEO mit deinen Freunden teilen: