LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO
Kasimir und Karoline
Kasimir und Karoline

Volksstück: Kasimir und Karoline

Veröffentlicht am Montag, 16. April 2012

Kasimir liebt Karoline, hat gerade seinen Job verloren und wird auch seine Liebe verlieren. Denn Karoline will mehr, will sich nicht hineinziehen lassen in Kasimirs Frust, ist getrieben von der Gier nach einer besseren Existenz. Kasimir taucht dagegen mit seinen Freunden ab, geht auf in Partyrausch und Selbstmitleid. Und Karoline lässt sich mit einem kleinen Angestellten ein, der sie jedoch umgehend an seinen Chef „verkauft“. Doch Karoline ist kein Opfer, sie hat „alles fest im Griff“ und wird einen ungeheuren Preis zahlen. Das tragische Schicksal einer Beziehung unter dem Eindruck einer Weltwirtschaftskrise, die Horváth beschreibt, ist immer noch hoch aktuell und erzählt sich heute dennoch neu. Keine naiven Opfer stehen mehr im Zentrum, die Opfer von heute, werden selbst zu Tätern und zahlen ihren Preis. Bei Horváth spielt sich alles auf dem Münchner Oktoberfest ab, heute finden sich die Figuren in den Räumlichkeiten des BEATCLUB zu einer Party, die auch nach dem Ende der Geschichte von „Kasimir und Karoline“ nicht zu Ende sein wird!

Foto: Anhaltisches Theater

LEO mit deinen Freunden teilen: