LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Juli 2017
Juli 2017
LEO Juli 2017
LEO
Wittenbergs Oberbürgermeister Eckhard Naumann (re.) mit den Organisatoren Silvio Wiesner und Johannes Winkelmann
Wittenbergs Oberbürgermeister Eckhard Naumann (re.) mit den Organisatoren Silvio Wiesner und Johannes Winkelmann

"Himmel auf Erden" in Wittenberg

Veröffentlicht am Mittwoch, 09. Mai 2012

Das Internationale Musikfestival Wittenberg „Himmel auf Erden – Gesänge der Welt“ geht am 6. Juli in sein 2. Jahr. Das Festival setzt sich 2012 unter der Überschrift „Mitten im Leben“ im musikalischen Dialog mit unserem Dasein und der Integration von Spiritualität in unserem alltäglichen Leben auseinander. Mit Blick auf die Reformationsdekade wird erfahrbar gemacht wie mit der Macht der Stimme Glaube und Spiritualität in unserem Sein ihren Platz haben und finden.

Das Hauptaugenmerk des gesamten Festivals liegt wie auch im vergangenen Jahr auf einer dialogischen Auseinandersetzung der authentischen ethnischen Ensembles, sowie der hier im europäischen Kulturkreis verankerten Ensembles mit der Gastgeberstadt und Martin Luthers Wirkungsstätte als Wiege der Reformation.

Das Eröffnungskonzert bestreitet das weltberühmte Vokalensemble „The King’s Singers“ aus Großbritannien. Diese Veranstaltung und das Konzert am 13. Juli mit der Organistin Iveta Apkalna aus Lettland und dem Vocalconsort Leipzig finden in Kooperation mit dem MDR Musiksommer statt.

Insgesamt werden vom 6. Juli bis 15. Juli acht große Konzerte und kleinere Veranstaltungen und Angebote die Begegnung mit den Gästen aus aller Welt (auf, vor und hinter den Podien) und den Austausch suchen. Es wird immer um die spirituelle Ausrichtung der Musik gehen und um Musik für die menschliche Stimme, ob chorisch oder solistisch. Die Lutherstadt Wittenberg, die sich schon im Jahr 2011 mit mehreren Aufführungsorten präsentierte, wird erneut als Lebens- und Spielort einbezogen werden.

Im dritten Jahr soll dann unter dem Titel „Heimkehr ins Paradies“ die Frage, wohin wir gehen, im Zentrum stehen: der Umgang mit dem Sterben und dem Tod sowie die unterschiedlichen Vorstellungen von Erlösung, Wiederauferstehung oder Wiedergeburt.

LEO mit deinen Freunden teilen: