LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Dessauer Seifenkistenpiloten räumen in Berlin ab
Dessauer Seifenkistenpiloten räumen in Berlin ab

Dreifachtriumph in der Hauptstadt

Veröffentlicht am Montag, 18. Juni 2012

Die Erfolgsgeschichte der Dessauer Seifenkistenpiloten bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin geht weiter. Mit einer Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen waren die Rennfahrer aus Anhalt einmal mehr die erfolgreichste Mannschaft der nationalen Titelkämpfe.

Herausragend war dabei vor allem das Abschneiden in der Kategorie Stock Car. Mit der neuen deutschen Meisterin Elisa-Sophie Kuhn, dem Zweitplatzierten Nick Wollmerstädt und Paul Wiezorek gingen gleich alle drei Treppchenplätze nach Dessau. In einem spannenden Finale trennten die drei Piloten am Ende nur 12 Hundertstelsekunden. „Das darf man durchaus eine prima Form nennen“, freute sich Dirk Rödiger, Organisationschef des Dessauer Seifenkistenrennens, der die Delegation in Berlin anführte. Mit den Plätzen zwei und drei (Super Stock Car & Master, Calvin Lischkeit) sowie Rang drei (Master, Juliane Engelmann) wurde weiteres Edelmetall gesammelt. „Wir sind sehr stolz auf unsere Fahrer und ihre Leistungen, sie haben Dessau-Roßlau würdig vertreten“, freute sich Dirk Rödiger über den Auftritt der insgesamt zehn Nachwuchspiloten und -Pilotinnen.

Für eine davon wird nun der große Traum von der Weltmeisterschaft in Amerika wahr. Elisa-Sophie Kuhn und ihr Team von der „Apotheke im Dessau-Center“ reisen Mitte Juli zu den Weltmeisterschaften nach Ohio – zum All American Soap Box Derby in Akron. Ein Traum, der in Dessau begann. Und in Berlin wahr wurde.

LEO mit deinen Freunden teilen: