LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2017
Dezember 2017
LEO Dezember 2017
LEO
Parked, Foto: Verleiher
Parked, Foto: Verleiher

Kiez-Kino zeigt "Parked – Gestrandet"

Veröffentlicht am Donnerstag, 03. Januar 2013

Ab heute wird im Dessauer Kiez-Kino das irische Drama "Parked - Gestrandet" gezeigt. Erzählt wird die Geschichte zweier sehr ungleicher Menschen, die vom Schicksal zu einer Art Zwangsgemeinschaft gemacht werden. Der Debütfilm des Iren Darragh Byrne wurde weltweit auf mehreren Filmfestivals ausgezeichnet.

Wirklich falsch gemacht hat der Mittfünfziger Fred in seinem Leben eigentlich nichts. Aber geholfen hat ihm das nicht, denn dank tatkräftiger Unterstützung irischer Bürokraten wird Fred eines Tages, quasi über Nacht, obdachlos. Geblieben ist ihm nur sein alter Mazda, der nun sein neues Zuhause ist. Ein Parkplatz mit Meerblick wird als Abstellort auserkoren - und zieht schon bald einen Nachbarn an. Der junge Cathal findet die Lage reizvoll, und richtet sich mit seinem gelben Fiat nebenan häuslich ein.

Cathal könnte nicht nur der Sohn von Fred sein, er ist drogenabhängig und auch ansonsten ziemlich gegensätzlich. Trotzdem schweißt die Nachbarschaft in "Parked" die beiden Menschen, die im normalen Alltag nie aufeinandergetroffen, sich vielleicht sogar aus dem Weg gegangen wären, zusammen. Eine Freundschaft entsteht, beide eröffnen einander neue Sichtweise auf das Leben. "Parked" schildert diese Geschichte warmherzig und gefühlvoll, aber ohne jeden Kitsch oder Klischees. Er ist von heute bis kommenden Mittwoch täglich um 17.30 Uhr und 20.30 Uhr im Kiez-Kino Dessau zu sehen.

LEO mit deinen Freunden teilen: