LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO
The Cavern Beatles, Foto: Veranstalter
The Cavern Beatles, Foto: Veranstalter

"The Cavern Beatles" in Bernburg

Veröffentlicht am Montag, 07. Januar 2013

Der 10. April 1970 markiert das Ende einer Ära und einen Trauertag für Musikfans: die "Beatles" gaben ihre Trennung bekannt. Es sollte aber nicht lange dauern, bis die ersten Tribute- oder Coverbands die Hits der Liverpooler aufgriffen und live auf die Bühne brachten. Im Bernburger Kurhaus wird die Zeit der "Beatles" am 16. Januar besonders authentisch wieder lebendig.

Weltweit gibt es sehr viele, und auch sehr gute, Beatles-Coverbands. Wenn es aber um Authentizität geht, dann haben die „Cavern Beatles“ eindeutig die Trümpfe in der Hand. Nicht nur, dass die Band 1989 in Liverpool, der „Geburtsstadt“ des Originals, gegründet wurde. Oder dass die Gruppe ganz offiziell nach dem „Cavern Club“ benannt ist, in dem die Beatles von 1961 bis 1963 fast 300 Mal auftraten. Die „Cavern Beatles“ bieten auch eine Show, die von vielen Zuschauern, allein in Deutschland waren es bisher über 300.000, als den echten Pilzköpfen mindestens ebenbürtig angesehen wird.

Am 16. Januar sind die „Cavern Beatles“ mit den Beatles-Hits der Jahre 1963 bis 1966 zu Gast im Kurhaus Bernburg. Die Besucher erwartet eine zweistündige Zeitreise in die 60er Jahre, mit authentischer Technik, Instrumenten und Kostümen. Zu Gute kommt den Bandmitgliedern ihre äußere Ähnlichkeit mit den Originalen. Entscheidend jedoch ist neben der Bühnenpräsenz natürlich die Musik. Und da sind sich die Kritiker einig: „Man schließt die Augen und glaubt tatsächlich, die echten Beatles live zu hören."

LEO mit deinen Freunden teilen: