LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

August 2017
August 2017
LEO August 2017
LEO
Foto: Anhaltisches Theater
Foto: Anhaltisches Theater

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" im Alten Theater

Veröffentlicht am Mittwoch, 19. Dezember 2012

Fast genau 50 Jahre ist die Uraufführung von "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" her, seitdem erobert Edward Albees "Eheschlacht" für vier Schauspieler weltweit die Bühnen. Der grandiose Kinofilm mit Hollywood-Skandalpaar Elisabeth Taylor und Richard Burton wurde mit dem "Oscar" gekrönt - und nun wird der Rosenkrieg auf der Studiobühne des Alten Theaters Dessau geführt.

Regisseur Niklas Ritter erzählt in seiner Inszenierung eine spielerische Fahrt ins Innenleben von Menschen auf der Suche nach einem niemals enden wollenden Glück. George und Martha sind ein wohlsituiertes Paar und eigentlich glücklich miteinander. Nur, dass sich „Glück“ in dieser Beziehung völlig anders definiert, als ansonsten üblich. Das Einzige, das die Beiden auf ihre Art glücklich zu machen scheint, ist, den Anderen mit Bravour und Raffinesse zu verletzen. Dieses Prinzip bestimmt ihre „Rosenkriegehe“ und folgt natürlich klaren Spielregeln, die, gemeinsam mit faszinierenden Überlebenslügen, diese Beziehung auf magische Weise zusammen und frisch halten. Eines Nachts kommen die beiden Ehekrieger von einem Kostümball nach Hause und haben Gäste. Diese erleben, wie ihre eigene Beziehung bedenklich ins Wanken gerät in einem so komischen, wie tragischen Gefecht, das nur einen Ausgang kennt: Erst wenn die letzte Illusion vernichtet ist, scheint ein neuer Anfang möglich!

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" ist heute sowie am Samstag und am 2. Weihnachtsfeiertag, jeweils um 20 Uhr, im Studio des Alten Theaters Dessau zu sehen.

LEO mit deinen Freunden teilen: