LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2017
Dezember 2017
LEO Dezember 2017
LEO
Ingrid Lukas, Foto: Anja Fonseka
Ingrid Lukas, Foto: Anja Fonseka

"Women in Jazz" startet Freitag

Veröffentlicht am Mittwoch, 30. Januar 2013

Viele Jahrzehnte lang galt Jazzmusik als Männerdomäne. Zwar gab es schon seit den Anfangsjahren große Jazz-Sängerinnen und -Musikerinnen, aus dem Schatten ihrer übermächtigen männlichen Kollegen konnten aber nur die Wenigsten hervortreten. Doch in den letzten Jahrzehnten hat sich das deutlich geändert - wie ab Freitag auch das Festival "Women in Jazz" in Halle zeigt.

Der unerwartete kommerzielle Erfolg der amerikanischen Sängerinnen Diana Krall und Norah Jones war es, der ab Mitte der 1990er Jahre eine regelrechte Welle des weiblichen Jazz-Gesanges auslöste. Seitdem ist die Zahl der erfolgreichen Musikerinnen deutlich angestiegen, ist das Genre emotionaler, betörender und vor allem weiblicher geworden. Das Festival "Women in Jazz" hat sich seit seiner anfangs noch skeptisch betrachteten Premiere als wichtiges Zentrum dieser Entwicklung etabliert. Auch bei der inzwischen achten Auflage vom 1. bis 10. Februar, und damit erstmals zehn Tage lang, setzt die Reihe vor allem auf Konzertprojekte mit internationalen und nationalen Jazzmusikerinnen. Erwartet werden Künstlerinnen aus ganz Europa, aber auch aus Südafrika, Japan, den USA und Argentinien.

Drei Uraufführungen sind 2013 geplant: "In einem Meer von Tönen" mit Jazz-Sängerin Cristin Claas, ihrer Band "l'arc six" und der Staatskapelle Halle, die "Messias"-Bearbeitungen der japanischen Jazzpianistin MAKIKO mit Marilyn Mazur und Klavs Hovmann, Streichquartett und Chor sowie das Piano-Doppelkonzert mit Rita Marcotulli und Julia Hülsmann. Für ein umfangreiches Rahmenprogramm ist ebenfalls gesorgt, unter anderem mit Ausstellungen, Workshops, einer Jam-Session, Filmnacht und dem Jazzangebot für Jedermann, dem "Cityjazz". Tickets für das Festival und einzelne Veranstaltungen sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region sowie direkt über die Internetseite des Veranstalters erhältlich.

LEO mit deinen Freunden teilen: