LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Logenhaus um 1900
Logenhaus um 1900

100. Stiftungsfest der Dessauer Freimaurerloge

Veröffentlicht am Freitag, 24. August 2012

Anhalt feiert seinen 800. Geburtstag, in Dessau gibt es seit 100 Jahren die Freimaurerloge „Zu den drei Säulen“. Beide Jubiläen miteinander zu verbinden ist erklärtes Ziel der Logenmitglieder, die am Samstag, dem 25. August, zum Festakt einladen.

Zusammen mit der freimaurerischen Künstlervereinigung "Pegasus" soll im Bauhaus von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr mehr als große Reden geboten werden, Höhepunkt ist die Uraufführung eines Kammerspiels, das Moses Mendelssohn und Gottfried Ephraim Lessing an einen Tisch holt. Der Humanist und Sohn Dessaus wird auf der Bauhausbühne plaudern mit seinem Freund, dem Freimaurer.

„Mein lieber Herr Moses“, ist ein Gespräch, das es so nie gegeben hat. Jens Oberheide hat 138 Zitate, Textstellen und Briefpassagen beider Männer zusammengefügt und sie zu einer fiktiven Plauderei beim Schach zusammengebracht. Entstanden ist ein Zwei-Personen-Stück, das das Anhaltische Theater unter Regie von Generalintendant André Bücker auf die Bühne bringt.

Bereichert wird der Festakt durch eine Ausstellung des Malers und Grafikers Cornelius Rinne im Logenhaus in der Ferdinand-von-Schill-Straße 7, das Vielen noch als früherer Sitz des Dessauer Puppentheaters bekannt sein dürfte. Dabei möchte der Künstler der Stadt Dessau-Roßlau auch eine limitierte Auflage einer Grafik zur Verfügung stellen, die Bauhaus, Mendelssohn und viele andere Bezugspunkte zur Region grafisch verknüpft. Das Werk wird am 25. August erstmals öffentlich zu sehen sein.

LEO mit deinen Freunden teilen: