LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Internationale Sommerschule am Bauhaus
Internationale Sommerschule am Bauhaus

Internationale Sommerschule am Bauhaus

Veröffentlicht am Samstag, 21. Juli 2012

Teilnehmer aus der ganzen Welt sind seit heute und noch bis zum 31. Juli im Rahmen der Internationalen Sommerschule am Bauhaus Dessau zu Gast in der Doppelstadt. Ausgangspunkt der Seminare und Workshops sind die didaktischen Entwürfe des historischen Bauhauses für eine neue Wohnkultur. Gesucht wird die Antwort auf die Frage, ob eine von Gestaltern erdachte Wohnung dazu taugte, die Lebensweise von Menschen zielgerichtet zu prägen. In vier Workshops mit profilierten internationalen Experten wird es um Wohnen und Lebensstil, aber auch um die damit verbundene Frage nach dem Verbrauch von Ressourcen und dem Schutz der Umwelt gehen.

Teil des Angebotes sind traditionell die „Public Lectures“, öffentliche Vorträge, die jedem Interessierten offen stehen. Heute von 10 bis 12.30 Uhr gibt Victor Buchli einen ersten Überblick über das Themenspektrum der Sommerschule, indem er die Beziehung zwischen Moderne und Häuslichkeit im 20. Jahrhundert zur Diskussion stellt. Er wird erklären, wie sich die Vision der Moderne in der Architektur und Ausstattung des Zuhauses materialisiert, wohin diese Art der Konsumentenbildung geführt hat und welche Herausforderungen sich heute stellen.

Susan Imgrund beschreibt anschließend in ihrem Vortrag die Rolle von Marketing und Kommunikation im 20./21. Jahrhundert, wobei sie sich auf das Themenfeld “Didactic Home” konzentriert und auch auf die Markenkommunikation von IKEA eingeht. Gegen 13.30 Uhr wird ein Film über das Direktorenhaus von Walter Gropius gezeigt. Daran schließt sich eine Podiumsdiskussion mit den Vortragenden und Workshopleitern an.

Am Montag von 15 bis 17.30 Uhr wird Guy Juliers die Beziehungen von Designkultur und Konsumgesellschaft erörtern. Emily Pilloton präsentiert anschließend Designprojekte und fragt nach deren Rolle im Gemeinwesen und in öffentlichen Bildungsprozessen. Mitbringen müssen Neugierige allerdings Fremdsprachenkenntnisse: die Public Lectures werden in englischer Sprache gehalten.

LEO mit deinen Freunden teilen: