LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Juli 2017
Juli 2017
LEO Juli 2017
LEO
Foto: www.earthsecrets.de
Foto: www.earthsecrets.de

Masai Mara – Im Reich der wilden Jäger

Veröffentlicht am Dienstag, 20. November 2012

Mehrere Wochen verbrachten die Dessauer Naturfotografen Heike Setzermann und Dirk Vorwerk in der Masai Mara, dem tierreichsten Wildschutzgebiet Kenias. Sie erlebten den Überlebenskampf der Gnus am Mara-Fluss, beobachteten Geparden bei der Jagd und begleiteten eine Löwenfamilie. Einzigartige Bilder erzählen in ihrer Multivisionsshow die Geschichte eines der letzten großen Naturwunder unseres Planeten.

In der Masai Mara findet ein einzigartiges Naturschauspiel seinen Höhepunkt. Bis zu zwei Millionen Gnus und Zebras begeben sich alljährlich auf eine beschwerliche Reise. Von der Serengeti bewegt sich mit Beginn der Trockenzeit eine scheinbar endlose Karawane unaufhaltsam Richtung Norden, zu den saftigen Weiden im Süden Kenias, ständig gefolgt von Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen.

Doch das gefährlichste Hindernis für die großen Herden wartet kurz vor dem Ziel: der Mara-Fluss. Am steilen Ufer kommt der Strom der Leiber zum Stillstand. Dicht drängen sich die Tiere, bis das erste den todesmutigen Sprung wagt. Dann gibt es kein Halten mehr. Wild entschlossen stürzt sich eines nach dem anderen in die Fluten, und etliche fallen den hungrigen Nilkrokodilen zum Opfer.

Die Multivisionsshow "Masai Mara - Im Reich der Jäger" beginnt am Freitag, dem 23. November, um 20 Uhr in der Marienkirche Dessau.

LEO mit deinen Freunden teilen: