LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Umweltbundesamt Dessau, Foto: Linnart Unger
Umweltbundesamt Dessau, Foto: Linnart Unger

Abriss für UBA-Neubau

Veröffentlicht am Montag, 10. September 2012

Bis zur Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes in Dessau-Roßlau wird zwar noch einige Zeit vergehen, erste Vorarbeiten starten aber bereits in dieser Woche. UBA-Präsident Jochen Flasbarth persönlich hat am Montag mit einem ersten Hammerschlag den Abriss der ehemaligen Kraftwerksmauer in der Hans-Heinen-Straße gestartet.

Wie es sich für die Umweltbehörde gehört wird Abrissmaterial danach natürlich nicht einfach entsorgt. Die Baustoffe werden in ihre verschiedenen Materialien getrennt und anschließend der Rohstoffrückgewinnung und Wiederverwertung zugeführt. Das Altmetall wird eingeschmolzen und zur Herstellung neuer Produkte genutzt, Beton und Ziegelsteine werden nach ihrer Aufarbeitung im Straßen- oder Tiefbau verwendet.

Beim neuen Bürogebäude geht das UBA sogar noch einen Schritt weiter. Schon bei der Planung und Erstellung des Neubaus werden der spätere Rückbau, Entsorgung und Wiederverwertung der Materialien berücksichtigt. Schließlich will das Amt auch mit dem Erweiterungsbau seiner Vorbildfunktion nachkommen und die Kriterien für nachhaltiges Bauen im besonderen Maße erfüllen.

LEO mit deinen Freunden teilen: