LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Juli 2017
Juli 2017
LEO Juli 2017
LEO
Anhaltisches Theater
Anhaltisches Theater

Eine Geburtstagsfeier für John Cage

Veröffentlicht am Dienstag, 04. September 2012

Morgen wäre Komponist John Cage, einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts, 100 Jahre alt geworden. Diesen Anlass nutzt das Anhaltische Theater Dessau in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus, um mit einer Geburtstagsfeier auf der Bauhausbühne an die Schlüsselfigur der Happeningbewegung zu erinnern. Und eines ist sicher: eine reguläre Theaterinszenierung erwartet die Besucher dabei nicht.

"Stille, Geräusche, Bewegung, Musik, Sprache, Tanz, Nichts?" - so beschreibt das Anhaltische Theater selbst, was morgen abend ab 19 Uhr im Bauhaus zu erleben sein wird. Und steht damit in der Tradition des Jubilars, schließlich stammt aus John Cages Feder unter anderem das Musikstück "4'33"", das in verschiedensten Besetzungen aufgeführt werden kann, bei dem jedoch nicht eine einzige Note gespielt wird. Berühmt machten ihn auch die sogenannten "Happenings", bei denen das Publikum eng in die Inszenierung einbezogen wird, nicht immer im positiven Sinne, und bei denen kein Geschehen vorher geplant ist.

Und auch die szenisch-musikalische Installation auf der Bauhausbühne überlässt alles dem Zufall. Keine Verabredungen, keine geprobten und einstudierten Abläufe. Nur die Dauer ist vorgeben. Der gesamte Raum der Bauhausbühne wird in Bewegung gesetzt und zum Klingen gebracht (vielleicht aber auch nicht). Das Happening mit Material von John Cage lässt in genau 100 Minuten ein einzigartiges, nicht wiederholbares Kunstwerk entstehen.

LEO mit deinen Freunden teilen: