LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Oktober 2017
Oktober 2017
LEO Oktober 2017
LEO
Fasch-Festtage, Grafik © Stadt Zerbst
Fasch-Festtage, Grafik © Stadt Zerbst

12. Internationale Fasch-Festtage

Veröffentlicht am Mittwoch, 17. April 2013

In Zerbst werden morgen die 12. Internationalen Fasch-Festtage eröffnet. Vom 18. bis 21. April würdigt das von der Internationalen Fasch-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Stadt Zerbst ausgerichtete Barockmusikfestival Leben und Werk des langjährigen Zerbster Hofkapellmeister Johann Friedrich Fasch. Das Festival wird im Zwei-Jahres-Rhythmus durchgeführt.

In diesem Jahr stehen die Festtage und die in ihrem Rahmen stattfindende Internationale wissenschaftliche Konferenz unter der Überschrift "Fasch und Dresden". Aufgeführt werden Werke, die entweder für den Dresdner Hof entstanden, und die durch den lebhaften Musikalienhandel nur noch dort erhalten geblieben sind. Zu seinen Lebzeiten stand Fasch in gegem Kontakt mit der sächsischen Hofkapelle, noch heute wird in Dresden eine der größten Sammlungen an Originalnoten von Johann Friedrich Fasch aufbewahrt.

Insgesamt werden 17 Veranstaltungen in Zerbst, Leitzkau, Wendgräben und Burgkemnitz angeboten, bei denen sowohl bekannte aus auch viele neuentdeckte Werke des Barock-Komponisten zu hören sein werden. Neben Fasch und seinen Zeitgenossen gibt es außerdem eine "Fasch-Midnight" mit Jazz, einen Stadtrundgang und spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche. Allerdings findet die "Fasch-Midnight" im Katharina-Saal der Stadthalle statt, und nicht wie ursprünglich geplant im Zerbster Schloss, da sich aufgrund des langen Winters die dortigen Baumaßnahmen verzögert haben.

LEO mit deinen Freunden teilen: