LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Ausstellung Zeichnungen von Olaf Rammelt zur Inszenierung
Ausstellung Zeichnungen von Olaf Rammelt zur Inszenierung "Siegfried"

Olaf Rammelt zeigt Zeichnungen zu „Siegfried“

Veröffentlicht am Samstag, 13. April 2013

Der "Ring des Nibelungen" in Dessau ging am Ostersamstag mit Richard Wagners "Siegfried" in die zweite Runde. Begleitend zur zweiten Aufführung, die heute um 17 Uhr beginnt, wird im Foyer des Anhaltischen Theaters eine Ausstellung des Künstlers Olaf Rammelt eröffnet, die ganz im Zeichen der Oper und ihrer Dessauer Interpretation steht.

Inspirieren ließ sich Olaf Rammelt zu seinen kolorierten Zeichnungen sowohl von der Inszenierung André Bückers, als auch vom Bühnenbild und den Kostümen, die von Jan Steigert bzw. Suse Tobisch geschaffen wurden. Zu sehen sind Held Siegfried und viele weitere Figuren, die dem Zuschauer in Wagners Werk begegnen.

Der gebürtige Bernburger Olaf Rammelt lernte sein Handwerk von seinem Vater Heinz Rammelt, der als "Walt Disney des Ostens" bis heute einen fast legendären Ruf genießt. Seit 1982 lebt Olaf Rammelt in Dessau und ist neben der Malerei, grafischen Gestaltung und Buchillustation auch als Karikatur-Zeichner und immer wieder für die Filmbranche tätig. Seine Arbeiten wurden bereits in ganz Deutschland, aber auch in Kanada und den USA ausgestellt. Die Zeichnungen zu "Siegfried" sind im Anhaltischen Theater bis zum Elbmusikfest 2013 zu sehen, das vom 9. bis 12. Mai stattfindet.

LEO mit deinen Freunden teilen: