LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Oktober 2017
Oktober 2017
LEO Oktober 2017
LEO
Premiere im Anhaltischen Theater Dessau
Premiere im Anhaltischen Theater Dessau

Premiere für „Purpurstaub“ - Eine hinterhältige Komödie

Veröffentlicht am Samstag, 27. April 2013

Im Anhaltischen Theater Dessau feiert heute die Inszenierung "Purpurstaub" ihre Premiere. Das Stück trägt den Untertitel "Eine hinterhältige Komödie", und macht damit schon deutlich, was die Zuschauer erwartet. Regisseur Lukas Langhoff, der zuletzt mit "Der Turm" für Begeisterung sorgte, versetzt die Handlung von den 40er Jahren in das Ostdeutschland der Gegenwart.

Zwei junge Unternehmer, ebenso mutig wie gierig, kaufen sich tief im Osten ein eigentlich schönes, aber höchst marodes, und gigantisch großes Haus. Dieses wollen sie mit allem, was sich darin befindet, ordentlich umkrempeln - und ganz nebenbei den rückständigen Eingeborenen zeigen, wie man in modernen Zeiten wirtschaftet. Was sie allerdings nicht erwarten sind der ausgeprägte Widerstandsgeist und die subversiven Fähigkeiten der einheimischen Bevölkerung. Und als sich diese auch noch an die schönen Partnerinnen der Unternehmer heranmachen, geraten die großen Pläne endgültig aus den Fugen. Am Ende bleibt ihnen nur noch ein Wolke aus purpurnem Staub. Und dann wäre da noch die Sache mit der Flutwelle...

Das Anhaltische Theater Dessau hat sich nicht nur vorgenommen, Sean O'Caseys zwischen 1940 und 1945 entstandenes Stück in die Gegenwart zu holen. Denn nach eigener Aussage soll im purpurnen Staub nicht nur der heute wie damals aktuelle Traum von einer gnadenlosen Ökonomisierung versinken, sondern auch das quälende Beharren auf die Unveränderlichkeit des Theaters. Ob dieses Vorhaben gelingt und auf das Wohlwollen des Publikums stößt, lässt sich nach der Premiere auch in den weiteren Vorstellungen am 5. und 18. Mai sowie am 8. und 23. Juni, jeweils um 17.00 Uhr, selbst herausfinden.

LEO mit deinen Freunden teilen: