LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO
Kinderstadt Dessopolis
Kinderstadt Dessopolis

"Dessopolis" – Die Kinderstadt in Dessau-Roßlau

Veröffentlicht am Donnerstag, 01. August 2013

"Kinder an die Macht" - was Herbert Grönemeyer in seinem Lied schon 1986 forderte wird in Dessau-Roßlau in schöner Regelmäßigkeit zur Realität. Auch in diesem Jahr öffnet die Kinderstadt "Dessopolis" wieder ihre Türen. Junioren zwischen 7 und 14 Jahren lenken von heute bis zum 7. August alle Geschicke ihrer Stadt, Erwachsene sind ausschließlich als zahlende Gäste im Rahmen einer Stadtführung zugelassen - ein entsprechendes Visum vorausgesetzt.

2007 organisierte der bundesweit tätige "punkt e.V." erstmals die Kinderstadt, jetzt geht sie in ihre fünfte Auflage. Am grundlegenden Prinzip hat sich seit der Premiere nichts geändert. Der Nachwuchs allein entscheidet darüber, wie die Stadt und sein Verantwortungsbereich aussehen sollen. Leben und arbeiten, faulenzen und genießen, wählen und gewählt werden sind dabei nur einige der Möglichkeiten. Paten sind in diesem Jahr neben Dessau-Roßlaus Oberbürgermeister Klemens Koschig auch die früheren Dessopolisbürger und deutschen Jahrgangsmeister im Freistilschwimmen, Marek und Hendrik Ulrich.

Die Kinderstadt "Dessopolis" öffnet vom 1. bis 7. August täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr auf dem Gelände der Pestalozzischule in der Steneschen Straße 88 ihre Pforten. Die Teilnahmegebühr von 1 Euro pro Kind und Tag beinhaltet ein Mittagessen und Getränke. Eine Anmeldung ist nicht nötig, wird für Gruppen aber empfohlen.

LEO mit deinen Freunden teilen: