LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Die
Die "Architects" sind beim Destuction Derby auf der Wasserburg in Roßlau; Foto: Pressefoto

Festival "Destruction Derby" auf der Wasserburg

Veröffentlicht am Dienstag, 20. August 2013

Mitte der 1990er Jahre war "Destruction Derby" der Titel eines beliebten Videospiels, in dem es darum ging, mit seinem Auto möglichst viel Blechschaden an gegnerischen Gefährten zu verursachen. Fast 20 Jahre später wird am Freitag und Samstag nun auf der Wasserburg Roßlau zum "Destruction Derby", ganz ohne crashende Autos, aber ganz sicher genauso lautstark und energiegeladen.

Denn beim gleichnamigen Hardcore-Festival läuft so gut wie alles auf, was Freunden der etwas härteren Gangart Spaß macht. Highlight sind dabei natürlich die "Architects" aus dem britischen Brighton, derzeit eine der heißesten Bands der Szene. Die Briten überzeugen ihre Fans mit abwechslungsreichem Sound, irgendwo zwischen Mathcore und straightem bis melodischem Hardcore. Aber auch die restliche Besetzung kann sich sehen und hören lassen.

Insgesamt sind 21 Bands aus sieben Nationen beim Festival auf der Bühne zu erleben, neben "Architects" sind das: "Awaken Demons", "AYS", "Demoraliser", "Empires Fade", "First Blood", "Heart In Hand", "Heights", "I Declare War", "Liferuiner", "Loma Prieta", "Martyr Defiled", "Napoleon", "Nasty", "No Need To Stay", "Science of Sleep", "Silent Screams", "The Plot in You", "vitja", "War from a Harlots Mouth" und nicht zuletzt die amerikanische Metalcoreband "Texas In July".

LEO mit deinen Freunden teilen: