LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Oktober 2017
Oktober 2017
LEO Oktober 2017
LEO
Scherbenpark; Foto: Neue Visionen
Scherbenpark; Foto: Neue Visionen

"Scherbenpark" im Kiez-Kino Dessau

Veröffentlicht am Donnerstag, 12. Dezember 2013

Mit ihrer Mutter und ihren zwei jüngeren Geschwistern ist die 17-jährige Sascha aus Russland nach Deutschland gekommen. Jetzt wohnt Sie, überwiegend mit anderen Russen bzw. Russlanddeutschen, im Hochhaus-Ghetto "Scherbenpark". Als wäre die Situation nicht schon perspektivlos genug, wird Sascha eines Tages auch noch Zeugin, wie Ihr Stiefvater Vadim ihre Mutter erschießt. Wie die 17-Jährige damit umgeht, schildert der Film "Scherbenpark", der ab heute im Dessauer Kiez-Kino zu sehen ist.

Eigentlich hat Sascha jetzt nur noch ein Ziel: sie will Vergeltung dafür, was ihr Stiefvater ihrer Mutter und der ganzen Familie angetan hat. Zwar wird Vadim verhaftet, aber das reicht der jungen Frau, die sich zum Teil auch selbst Schuld an den Ereignissen gibt, nicht aus. Sie will den Mörder ihrer Mutter tot sehen. Als sie eines Tages einen Zeitungsartikel über Vadim liest, der ihr überhaupt nicht gefällt, stellt sie den verantwortlichen Redakteur zur Rede. Völlig unerwartet zeigt dieser sich vom Schicksal des Mädchens tief berührt und nimmt es bei sich auf. Für Sascha eröffnet sich ein überraschender Ausweg aus ihrer Misere...

Nach ihrem Dokumentarfilm "Prinzessinenbad", der Publikum und Kritiker gleichermaßen begeisterte, widmet sich Regisseurin Bettina Blümner in ihrem ersten Spielfilm erneut Menschen, die am Rand unserer Gesellschaft stehen. Hauptfigur Sascha findet sich mit ihrer Situation jedoch nicht ab, legt Bildungseifer an den Tag, der sie in ihrem Umfeld schon fast verdächtig macht, und sucht einen Ausweg aus dem ihr auferlegten Schicksal. Beim Max-Ophüls-Preis wurde Hauptdarstellerin Jasna Fritzi Bauer als besten Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet, das Drehbuch von Katharina Kress erhielt den Fritz-Raff-Drehbuchpreis, hinzu kamen weitere Auszeichnungen mit Publikums- und Kritikerpreisen. "Scherbenpark" wird bis Mittwoch täglich, außer am Sonntag, um 17.30 Uhr und 20.30 Uhr im Kiez-Kino Dessau gezeigt.

LEO mit deinen Freunden teilen: