LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO
Die Händel-Festspiele sind ein fester Bestandteil in Halles Kulturlandschaft.
Die Händel-Festspiele sind ein fester Bestandteil in Halles Kulturlandschaft.

Händelfestspiele 2013 starten am Donnerstag

Veröffentlicht am Samstag, 01. Juni 2013

Die diesjährigen Händelfestspiele Halle, die vom 6. bis 16. Juni stattfinden, stehen unter dem Motto "Macht und Musik". Dabei soll an den 300. Jahrestag des Utrechter Friedens erinnert werden - ein Anlass, für den Händel im Auftrag des englischen Königreiches mehrere aufwändige Werke komponierte. Neben der Auseinandersetzung mit der politischen Dimension seiner Kompositionen steht aber natürlich auch diesmal die ganze Vielfalt der Musik des gebürtigen Hallensers im Mittelpunkt.

Die titelgebende "Macht" findet sich im Forschungsprojekt der Stiftung Händel-Haus wieder, das unter der Überschrift "Grundlagenforschung zur Rezeptionsgeschichte Händels in den Diktaturen Deutschlands" in diesem Jahr abgeschlossen werden soll. Auch die Internationale Wissenschaftliche Konferenz vom 10. bis 12. Juni nimmt sich mit dem Titel "Macht und Ohnmacht der Musik. Händel, der Staatskomponist" dieser Thematik an. Erwartet werden rund 30 Wissenschaftler aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich und den USA.

Musikalisch erklingen neben Werken Händels, die in einem politischen oder staatstragenden Kontext stehen, auch Kompositionen, in denen die Macht der Musik selbst thematisiert wird. Außerdem werden in den Händel-Opern "Giulio Cesare in Egitto" und "Alessandro" mit Julius Caesar und Alexander dem Großen zwei historische Persönlichkeiten im Mittelpunkt stehen, die zu den mächtigsten Herrschern der Geschichte gehörten. Seit 2010 haben sich zudem neue Programmformate für ein jüngeres Publikum etabliert, die sich diesmal beispielsweise in den Baroque Lounges I und II wiederfinden, in denen Barockmusik auf moderne Musikformen trifft. Das gerade erst mit dem "ECHO Klassik" ausgezeichnete "Pera Ensemble Istanbul" sorgt mit dem Programm "Femme fatale: Absolute Liebe, absolute Macht" außerdem für den Brückenschlag zur islamischen Musikkultur. Hinzu kommen bis zum 16. Juni ein großes Familienfest, Schulprojekte, Open-Air-Konzerte und vieles mehr.

LEO mit deinen Freunden teilen: