LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO
Alaska – Denali National Park; Foto: Veranstalter
Alaska – Denali National Park; Foto: Veranstalter

Diavortrag „Alaska und Kanadas Westen“

Veröffentlicht am Montag, 18. Mrz 2013

Zu einem Ausflug in die größtenteils noch ungezähmte Natur des hohen Nordens wird am Donnerstag in der Dessauer Marienkirche eingeladen. Fotograf Roland Marske war in Alaska und Kanadas Westen unterwegs, und folgte dem Ruf der Wildnis. Versprochen werden atemberaubende Eindrücke der Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt.

Seinen Namen hat Alaska von den dort lebenden Ureinwohnern, die ihre Heimat "Aleyska" nannten, großes Land. Bis heute spielt der Mensch in den scheinbar unendlichen Weiten eine eher untergeordnete Rolle. Die ebenso urtümliche wie vielfältige Landschaft ist geprägt von weiten Prärien, riesigen Wäldern aber auch weiten, baumlosen Tundren und Eiswüsten. Mächtige Flüsse mit zehntausenden kleiner Inseln, mindestens ebesoviele Seen mit kristallklarem Wasser und schneebedeckte Bergketten rauben dem Betrachter den Atem. Menschen trifft man hier selten an, umso reicher ist jedoch die Tierwelt mit Bären, Wölfen, Elchen oder Adlern.

"Alaska und Kanada - Der Ruf der Wildnis" zeigt diese Vielfalt im Wandel der Jahreszeiten und wird mit Sicherheit bei so manchem Besucher die Sehnsucht wecken, selbst einmal auf Entdeckungstour im hohen Norden des amerikanischen Kontinents zu gehen. Karten für die Multi-Visions-Show sind im Vorverkauf in den Tourist-Informationen in Dessau und Roßlau erhältlich.

LEO mit deinen Freunden teilen: