LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Oktober 2017
Oktober 2017
LEO Oktober 2017
LEO
Peggy Sugarhill and The Eldorado Tigerettes, zum Honky Tonk® im Spizz; Foto: Veranstalter
Peggy Sugarhill and The Eldorado Tigerettes, zum Honky Tonk® im Spizz; Foto: Veranstalter

Leipzig lädt zum "Honky Tonk"

Veröffentlicht am Donnerstag, 21. Mrz 2013

Mitte der 1990er Jahr schossen die Kneipenmusikfestivals deutschlandweit wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden. Inzwischen hat sich die Spreu vom Weizen getrennt, so mancher Nachahmer ist wieder verschwunden - aber das Original, das "Honky Tonk", erfreut sich bis heute größter Beliebtheit. Am Samstag wird in Leipzig zur diesjährigen Auflage eingeladen.

1994 wurde in Leipzig erstmals das "Honky Tonk" gefeiert, 1999 wurde mit 130 Bands und mehr als 40.000 Besuchern ein Allzeit-Rekord aufgestellt. Seitdem hat sich das Gesicht der Veranstaltung gewandelt. Kamen die Bands früher aus dem gesamten Bundesgebiet, steht seit dem letzten Jahr der lokale Charakter im Mittelpunkt. Das "Honky Tonk" will Kreative und Musikschaffende aus Leipzig und Umgebung zusammenbringen, bekannte und weniger bekannte Leipziger Bands unterstützen.

Eines aber hat sich seit der Premiere nicht geändert: im Mittelpunkt jeder Ausgabe des Kneipenmusikfestivals steht der Spaß am Entdecken neuer Musik verschiedenster Stilrichtungen. Und natürlich am gemeinsamen Feiern mit Freunden und tausenden Gleichgesinnten. Die Eintrittsbändchen sind in allen teilnehmenden Kneipen und Lokalitäten gültig, im Vorverkauf werden dafür 12 Euro fällig, an der Abendkasse sind es zwei Euro mehr. Eröffnet wird das "Honky Tonk 2013" schon um 18 Uhr in der Moritzbastei, offizieller Startschuss für die Musik ist um 21 Uhr.

LEO mit deinen Freunden teilen: