LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Trash: Liquid Sky, © Verleiher
Trash: Liquid Sky, © Verleiher

"Trash am Montag" zeigt "Liquid Sky"

Veröffentlicht am Sonntag, 24. Mrz 2013

Die Achtziger Jahre sind die Lieblingsdekade der selbsternannten Kinokritik-Götter Piet Rutten und Serge Pocken. Kein Wunder also, dass sie in der Ausgabe von "Trash am Montag" morgen eine ganz besondere Perle ausgegraben haben. In "Liquid Sky" landen Außerirdische mit ihrem papptellergroßen Raumschiff auf der Erde des Jahres 1982 - magisch angezogen von der Modedroge dieser Zeit: Heroin.

Der russische Regisseur Vladislav Tsukerman, 1973 in die USA emigriert, inszenierte die Geschichte um Aliens, die es inmitten des New Wave aber schon bald nicht mehr auf den Stoff selbst abgesehen haben. In der Welt von Mode, Drogen und Sex sind sie auf der Jagd nach Endorphinen, die das menschliche Gehirn beim Orgasmus ausschüttet. Also nisten sich die Außerirdischen in der Wohnung eines heißbegehrten Models ein. Schon bald stehen die Sexualpartner Schlange, und die tödliche Ernte kann beginnen.

Visuell und akustisch atmet der Film mit jeder Pore den Chic der frühen 80er Jahre, Serge Pocken bezeichnet die Filmmusik sogar als seine liebste überhaupt. Die Gastgeber bestehen darauf, dass sich Besucher des Kiez-Kinos an einen strikten Eighties-Dresscode halten. Wer "Liquid Sky", übrigens auch ein Szenename für Heroin, mit allen Sinnen erleben will, sollte sich Montag ab 20.30 Uhr unbedingt einen Platz in der Bertolt-Brecht-Straße 29 sichern.

LEO mit deinen Freunden teilen: