LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Finsterworld; © Foto: Alamode
Finsterworld; © Foto: Alamode

Kiez-Kino Dessau zeigt "Finsterworld"

Veröffentlicht am Donnerstag, 07. November 2013

Ein Polizist, der nicht nur privat sondern auch im Dienst schon mal gern in ein Eisbärenkostüm schlüpft. Ein Fußpfleger, der die Hornhaut seiner Klientin in Plätzchen verarbeitet und ihr beim nächsten Besuch serviert. Eine Dokumentarfilmerin, die an einem Hartz-IV-Empfänger verzweifelt. Nur drei von zahlreichen skurrilen Figuren, denen Besucher des Dessauer Kiez-Kinos ab heute bei "Finsterworld" über den Weg laufen werden.

Frauke Finsterwalder, ausgebildete Dokumentarfilmerin, versammelt in ihrem Spielfilmdebüt insgesamt zwölf Hauptfiguren, die eine Gemeinsamkeit haben: nämlich einen mehr oder weniger großen Knall. Mal erscheinen sie dabei liebenswert, mal eher unheimlich. In verschiedenen Episoden erzählt Finsterwalder nach einem von ihr gemeinsam mit ihrem Ehemann und Bestsellerautor Christian Kracht verfassten Drehbuch ihre Schicksale, deren Wege sich immer wieder kreuzen. "Finsterworld" ist Deutschland auf die Spitze getrieben, ohne dass dabei erklärt wird, ob die Handlung in der Gegenwart oder der fernen Zukunft spielt. Die Bilder sorgen durch Lichtstimmung und Einstellungen zusätzlich dafür, dem Film eine surreale, fast märchenhafte, Stimmung zu verleihen.

"Finsterworld" lässt sich ganz bewusst nicht in ein Genre-Raster zwängen. Mal ist der Episodenfilm Komödie, mal Drama, Sozialstudie oder Märchen. Eines aber ist er ganz sicher nicht: langweilige Standardfilmkost. Von heute bis Mittwoch ist "Finsterworld" täglich außer am Sonntag um 17.30 Uhr und 20.30 Uhr im Kiez-Kino Dessau zu sehen.

LEO mit deinen Freunden teilen: