LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

September 2017
September 2017
LEO September 2017
LEO
Schluss mit lustig – Schräger Boulevard-Doppeldecker; Foto: Anhaltisches Theater
Schluss mit lustig – Schräger Boulevard-Doppeldecker; Foto: Anhaltisches Theater

Schluss für "Schluss mit lustig!"

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. November 2013

Zum vorerst letzten Mal ist am Samstag im Alten Theater Dessau die Inszenierung "Schluss mit lustig!" zu sehen. Der schräge Boulevard-Doppeldecker vereint die beliebte Komödie "Dreizehn Stühle", inszeniert von David Ortmann, mit einer Miniaturfassung der Operette "Orpheus in der Unterwelt" in der Regie von Jan Kersjes. Beginn der Vorstellung ist um 20 Uhr.

Schon Heinz Rühmann begab sich in den 1930er Jahren auf die turbulente Jagd nach den "Dreizehn Stühlen". Überraschend macht der Friseur Fritz Rabe eine Erbschaft. Die Enttäuschung ist groß, als er feststellt, dass seine Tante ihm lediglich ein knappes Dutzend Sitzmöbel hinterlassen hat. Erst nach dem Verkauf der Stühle erfährt er, dass in einem der Stuhlkissen ihr Vermögen eingenäht war. Eine atemlose und urkomische Suche beginnt.

In der Dessauer Inszenierung endet sie fließend in der Unterwelt. Die Kurzfassung von Jacques Offenbachs verrückter Operette "Orpheus in der Unterwelt" wird zu einem funkensprühenden Liederabend-Boulevard. Versprochen werden zahlreiche hinreißende Hits, die die verlorene und wiedergefundene Liebe besingen, sowie natürlich jede Menge göttlicher Verwandlungen, Verwechslungen und Verschwörungen. Tickets für die Abschiedsvorstellung von "Schluss mit lustig!" sind im Vorverkauf an den Theaterkassen sowie an der Abendkasse erhältlich.

LEO mit deinen Freunden teilen: