LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO
Schloss Oranienbaum; Foto: Michael Sander
Schloss Oranienbaum; Foto: Michael Sander

"Haus des Sammlers – TabakCollegium" in Oranienbaum

Veröffentlicht am Samstag, 12. April 2014

Ab heute ist das Schloss Oranienbaum um eine besondere Attraktion reicher. Im nördlichen Kavalierhaus ist nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten das "Haus des Sammlers - TabakCollegium" eröffnet worden. Der Fachwerkpavillon auf der rechten Seite des Ehrenhofes überrascht Besucher durch seine gemütliche Ausstattung.

Vorbild für die Ausstellungsgestaltung stand eine typische Sammlerwohnung. Statt Vitrinen oder der üblichen musealen Ausstellungstexte erwartet die Gäste ein wohnliches Interieur mit einladenden Chesterfieldsofas und unaufdringlich angebrachten bzw. aufgestellten Sammlungsstücken. Automatisch nimmt man auf den bequemen Sitzmöbeln Platz und kann sich in aufwändig gestalteten Büchern in den Anbau und die Fabrikation von Tabak in Oranienbaum hineinlesen. Natürlich kann man auch die Wohnung durchstreifen, ungewöhnliche Exponate entdecken oder in der alten Schwarzküche verweilen, in der zu speziellen Gelegenheiten sogar ein Herdfeuer brennt oder Essen zubereitet wird.

Das "TabakCollegium" wurde gemeinsam mit dem Berlinder Gestaltungsbüro "gewerk design" eingerichtet und entstand in Kooperation der Kulturstiftung DessauWörlitz mit der Stadt Oranienbaum-Wörlitz und dem Oranienbaumer Verein Agora. Die maßgeblich durch ein UNESCO-Investitionsprogramm finanzierte Ausstellung kann an Samstag-, Sonn- und Feiertagen jeweils von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden. Von Mai bis Semptember ist das "Haus des Sammlers" täglich außer montags für Besucher geöffnet.

LEO mit deinen Freunden teilen: