LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2017
Dezember 2017
LEO Dezember 2017
LEO News
Designer in Residence: v.l. Michal Blutrich (IL) u. Karl Frederik Scholz (DE), Anna Wrega (PL) u. Kaja Nosal (PL), Anna Teuber (DE) u. Franzi Kohlhoff (DE)
Designer in Residence: v.l. Michal Blutrich (IL) u. Karl Frederik Scholz (DE), Anna Wrega (PL) u. Kaja Nosal (PL), Anna Teuber (DE) u. Franzi Kohlhoff (DE)© LEO

Junge Designer entwerfen für die Meisterhäuser

Veröffentlicht am Mittwoch, 05. August 2015

Am Bauhaus Dessau hat am Montag der "IKEA Bauhaussommer" begonnen. Drei Monate lang, bis zum 31. Oktober, werden junge internationale Designer in Kollektivteams eine zeitaktuelle Inneneinrichtung für die Meisterhäuser erarbeiten. Teil des "IKEA Bauhaussommer" ist zudem eine zehntägige Sommerwerkstatt für Studierende aus aller Welt. Die 26 Teilnehmer wurden aus 150 Bewerbungen ausgewählt.

Wie lässt es sich heute in den Wohnhäusern der Bauhausmeister leben und arbeiten? Mit dieser Frage setzen sich die Stipendiaten der "IKEA Stiftung" in den kommenden Wochen und Monaten auseinander, begleitet vom Bund Deutscher Innenarchitekten. Während die Meisterhäuser in den 1920 Jahren Schaufenster einer modernen Wohnkultur waren, werden sie heute in erster Linie als historischen Architekturdenkmäler besucht. Das soll sich nun ändern. Stiftungsdirektorin Claudia Perren möchte die Häuser im kommenden Jahr für ein Residenzprogramm für Künstler nutzen - dazu müssen sie jedoch bewohnbar sein. "Wir wollen, dass die Meisterhäuser wieder in ihrer ursprünglichen Form genutzt werden, nämlich als Wohn- und Arbeitsort für Kreative.", so Perren. Sechs Teilnehmer aus Israel, Polen und Deutschland wurden von einer Jury ausgewählt. In drei Zweierteams gestalten sie nun ihre Entwürfe, die überzeugendsten Ideen werden realisiert.

Ziel der Kooperation von Stiftung Bauhaus Dessau und "IKEA Stiftung" ist es, junge Menschen an Kreativität heranzuführen. Zukünftig soll die Zusammenarbeit noch ausgeweitet werden und auch Jugendliche mit einbinden.

LEO News mit deinen Freunden teilen:

Weitere LEO News