LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2017
Dezember 2017
LEO Dezember 2017
LEO Tagestipp
Innenseite eines Tanks zur Ölsand-Aufbereitung in Fort McMurray, Canada
Innenseite eines Tanks zur Ölsand-Aufbereitung in Fort McMurray, Canada © J Henry Fair

„Umweltauswirkungen unseres Rohstoffbedarfs – welche Verantwortung tragen wir?“

Veröffentlicht am Montag, 10. August 2015

Wie groß ist die Verantwortung jedes Einzelnen für die Folgen der weltweiten Rohstoffgewinnung? Wie können die Nutznießer von Rohstoffen und daraus hergestellten Produkten ihre Verantwortung wahrnehmen? Diesen Fragen widmet sich eine Podiumsdiskussion, zu der am Montag ab 16 Uhr im Umweltbundesamt in Dessau eingeladen wird.

Konsumenten, Produzenten, Rohstoffhändler, Zulieferer, Bergbauunternehmen - sie alle profitieren vom globalen Rohstoffabbau, der oft tiefe Wunden in der Natur und schwere Umweltbelastungen verursacht. Über diese Folgen und Möglichkeiten, ihnen entgegenzutreten, diskutieren am Montag Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Wellmer, Präsident der BGR a.D. und Fachautor, Dr. Martin Wedig, Geschäftsführer der Fachvereinigung Auslandsbergbau und internationale Rohstoffaktivitäten der Vereinigung Rohstoffe und Bergbau e.V., Jürgen Maier, Geschäftsführer des Forum Umwelt & Entwicklung, Prof. Raimund Bleischwitz, BHP Billiton Chair in Sustainable Global Resources am UCL London, sowie die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger. Die Moderation des Gesprächs liegt in den Händen des Journalisten Joachim Mahrholdt.

Den Rahmen der Veranstaltung bildet die Fotoausstellung "Industrial Scars" (Industrielle Narben) des New Yorker Fotokünstlers Henry Fair, die noch bis zum 27. August im UBA zu sehen ist. Der Künstler wird zur Podiumsdiskussion ebenfalls anwesend sein.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps