LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO News
Der Beatclub in Dessau macht sich fit für seine WiedereröffnungLEO Glücksmoment
Der Beatclub in Dessau macht sich fit für seine Wiedereröffnung© LEO

Der Beatclub öffnet wieder

Veröffentlicht am Freitag, 04. Dezember 2015

Am 18. Dezember soll es endlich soweit sein! Der Dessauer Beatclub will frisch saniert und mit neuem Konzept in eine neue Saison starten und hat sich für sein Fortbestehen viel vorgenommen.

Die Sanierungsarbeiten sind bald abgeschlossen. Jörg Folta, Betreiber des Clubs und Mitglied des Fördervereins junger Musiker e.V., freut sich über die breite Unterstützung, die der Beatclub in den letzten Monaten von vielen kleinen Unternehmen und ehrenamtlichen Helfern erfahren hat. "Ich bin sehr froh über die Rettungsaktion und bin neugierig, wie sich der Beatclub entwickeln wird", erklärt er im Rahmen eines Pressegesprächs am 3. Dezember auf der (noch) Baustelle Beatclub.

Am Freitag, dem 18. Dezember sollen Wiedereröffnung und Weiterbestehen des Kulturstandorts mit einem Konzert regionaler Bands wie Don't try this, Storyteller und Reach the Surface gefeiert werden. Club- und Partygänger werden einige Veränderungen feststellen dürfen. Neben dem neu angelegten Eingangsbereich soll der große Veranstaltungsraum mit neuem Farb- und Lichtkonzept überzeugen. Im zweiten Floor werden künftig Lesungen, Workshops und kleinere Veranstaltungen stattfinden, die für weniger als hundert Leute gedacht sind.

Um eine größere Zielgruppe zu erreichen, wollen die Betreiber des Beatclubs nicht nur Menschen in Dessau, sondern in der ganzen Region ansprechen. Veranstaltungen für die Generation Ü30 sind ebenfalls geplant. "Es gibt nur sehr wenige Clubs in Städten der Größe wie Dessau. Wir wollen ein Stück Großstadt hier her bringen." erklärt Jörg Folta weiter.

Im Februar verkündete der Förderverein junger Musiker e.V. den Beatclub, aufgrund zu geringer Einnahmen und einem parallel laufenden kosten- und zeitintensivem Projekt in Leipzig, schließen zu müssen. Mit einer von der Kurt Weill Gesellschaft und den Wirtschaftsjunioren Dessaus initiierten Spendenaktion konnte das Ende des Clubs verhindert werden. "Der Beatclub ist ein wichtiger Kooperationspartner für das Kurt Weill Fest. Er ist ein Treffpunkt für viele junge Leute, die so vielleicht nicht mit dem Festival in Berührung kommen würden." betont Thomas Markworth, Präsident des Kurt Weill Gesellschaft e.V.. Auch Thorsten Weßels, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Dessau, unterstreicht die Wichtigkeit des Beatclubs in Dessau. Er stehe für junge und unbekannte Künstler und ergänze die hiesige Kulturszene sehr gut.

Die lang ersehnte Eröffnungsparty kann kommen!

LEO Glücksmoment

Der LEO Glücksmoment ist abgelaufen.

LEO News mit deinen Freunden teilen:

Weitere LEO News