LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2017
Dezember 2017
LEO Dezember 2017
LEO News
LEO Glücksmoment
© Veranstalter

100.000 Gäste zum 490. Hochzeitstag

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Mai 2015

Der Countdown läuft! Nur noch zwei Jahre, dann wird in der Lutherstadt Wittenberg das 500. Jubiläum des Thesenanschlags an die Stadtkirche begangen. Einen Grund zum Feiern gibt der Reformator den Wittenbergern und ihren Gästen aber Jahr für Jahr – seine Hochzeit mit der aus dem Kloster Nimbschen entflohenen Nonne Katharina von Bora. Vom 12. bis 14. Juni ist die ganze Stadt zum 490. Hochzeitstag in Festtagslaune.

Am 13. Juni 1525 gab der ehemalige Mönch der früheren Nonne das Ja-Wort. Fast ein halbes Jahrtausend später wird nun wieder zur Zeitreise eingeladen, tragen die Wittenberger und Besucher Barett, Umhang oder Wams, präsentieren historisches Handwerk, Musik auf Instrumenten der Renaissance oder servieren Deftiges in flüssiger und fester Form. An den Schauplätzen der Reformation schlagen weit gereiste Händler, Wirte und Gaukler ihre Zelte auf.

„Luthers Hochzeit ist nicht nur Spaß und Unterhaltung, sondern in den letzten 20 Jahren auch ein spürbarer Wirtschaftsfaktor geworden.“, betont Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör. Immerhin werden an den drei Juni-Tagen wieder rund 100.000 Besucher erwartet, Zehntausende allein zum großen historischen Festumzug am Samstag ab 14 Uhr. Über 2.000 Hochzeitsgäste beteiligen sich am Umzug, drei Fanfarenzüge, 20 Musikgruppen, Pferde, Ziegen, Hunde und viele mehr. Und natürlich die Eheleute Luther, in diesem Jahr dargestellt von Maria-Jana Palaschevsky und Fred Göde. Beide haben bereits seit Jahren ein enges Verhältnis zum Fest, wie das Stadtoberhaupt deutlich macht: „Maria-Jana Palaschevsky war schon als Schülerin im Festumzug beteiligt und beginnt in diesem Jahr Ihre Schulzeit als Lehrerin in ihrer Heimatstadt. Fred Göde ist in den vielen Jahren Luthers Hochzeit wohl kaum einem Besucher entgangen und steht heute mit seiner Katharina noch mehr im Mittelpunkt.“ Auch einen historischen Kinderfestumzug gibt es wieder, mit ca. 400 Kindern aus Kitas, Grundschulen und Vereinen, angeführt vom kleinen Luther-Paar Leonie Schettler und Arne Magnus Rose.

Aber natürlich kann sich auch das Programm jenseits des Umzuges sehen – und vor allem hören – lassen. Erstmals hat Luthers Hochzeit gleich zwei Bands im Programm, die in der Mittelalterszene Rang und Namen haben. „Tanzwut“ und „Corvus Corax“ werden am Freitag bzw. Samstag auf dem Marktplatz zu erleben sein. Insgesamt gibt es über 80 Stunden Programm auf neun Bühnen, von historischen Klängen über Jazz oder die Bigband des Luther-Melanchthon-Gymnasiums bis zu Walzer, Oldies oder Rock. Auf dem Arsenalplatz sind am Freitag „Mr. Twist“ und „SIX“ zu Gast, am Samstag gibt es an gleicher Stelle „Sound of Giants“ und „Loona“. Am Sonntag lädt der MDR gemeinsam mit dem Stadtmarketing zur großen Sachsen-Anhalt-Party ein, unter anderem mit einem Auftritt von Ostrockstar Petra Zieger.

Rund 100.000 Gäste werden zum Fest auch wieder dafür sorgen, dass Parkplätze echte Mangelware sind. Daher empfiehlt sich wie immer die Anreise per Bahn, die eigens für Luthers Hochzeit wieder zusätzliche Züge im Spät- und Nachtverkehr einsetzt. Freitagnacht fährt um 23.36 Uhr ein zusätzlicher Zug Richtung Dessau, ein weiterer um 1.42 Uhr fährt weiter bis nach Halle und hält zusätzlich in Coswig und Roßlau. In Bitterfeld besteht zudem S-Bahn-Anschluss nach Leipzig. Auch in der Nacht zum Sonntag ist dieser Zug die letzte Heimreisemöglichkeit, Richtung Bitterfeld geht es aber beispielsweise auch schon um 23.45 Uhr oder 1.05 Uhr, Richtung Dessau um 0.41 Uhr.

Die Plaketten zum Wittenberger Stadtfest werden bis zum 11. Juni zum Vorverkaufspreis von 8 Euro angeboten. Erhältlich sind sie unter anderem bei den Tourist-Informationen Wittenberg und Gräfenhainichen, den Sparkassen-Filialen der Lutherstadt, der Mobilitätszentrale sowie in zahlreichen Geschäften. Während Luthers Hochzeit kosten die Plaketten dann wie im Vorjahr 10 Euro pro Person, auch historische Gewänder gewähren keinen freien Eintritt. Kinder bis einschließlich 14 Jahre benötigen dagegen keine Plakette.

LEO Glücksmoment

Der LEO Glücksmoment ist abgelaufen.

LEO mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps