LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO Tagestipp
© Pressefoto

Neue Sterne am Weill-Himmel gesucht

Veröffentlicht am Sonntag, 01. Mrz 2015

Am 14. März ist es soweit: erstmals wird im Rahmen des Kurt Weill Festes zu einem Bandcontest eingeladen, der ganz im Zeichen des großen Dessauer Komponisten steht. Wenn um 22 Uhr die Bühne im Rathaus-Center gestürmt wird, könnte das der Beginn einer besonderen Karriere werden – ganz sicher aber ein unvergesslicher Abend für die beteiligten Nachwuchskünstler, das Publikum und nicht zuletzt auch die Organisatoren.

Dass die Werke Kurt Weills nicht nur auf den Konzertbühnen in aller Welt zu Hause sind, haben in den letzten Jahrzehnten so unterschiedliche Künstler wie Miles Davis, Robbie Williams, „The Doors“ oder David Bowie bewiesen. Sie alle und noch viele mehr haben sich mindestens einer Weill-Komposition gewidmet und ihr ihren ganz eigenen musikalischen Stempel verpasst. Genau das soll auch am 14. März im Rathaus-Center Dessau passieren.

„Wir hoffen und wünschen uns, dass die Teilnehmer bei der Beschäftigung mit der Musik von Kurt Weill feststellen, wie toll dessen Musik ist – und dass sie Spielräume lässt, eigene Fassungen zu entwickeln.“, zeigt sich Festspiel-Intendant Prof. Michael Kaufmann schon jetzt vom Potenzial des Wettbewerbs überzeugt.
Die Idee zum Bandcontest hatte „Beatclub“-Chef Jörg Folta, seit vielen Jahren ideenreicher Partner des Festivals. Dass es sich dabei um ein Experiment handelt, das nicht ohne Risiko ist, wissen alle Beteiligten. Die bisherige Resonanz kann sich aber sehen lassen: sieben Anmeldungen lagen Mitte Februar bereits vor, rund zehn sollen es bis zum Konzertabend insgesamt werden. Alle Teilnehmer stammen aus der näheren Region – auch das war von den Veranstaltern so gewünscht. „Ich kann so viel verraten, dass Nachwuchs- und Schülerbands das Gros ausmachen, vom Genre ist es aber Querbeet – das macht die Sache umso interessanter.“, so Nils Sackewitz vom „Beatclub“. Noch bis Ende der ersten Märzwoche können sich weitere Interessenten übrigens mit einer Mail an info@beatclub-dessau.de und einem Link zu ihrer Musik bewerben. Zu gewinnen gibt es ein Bandsupportpaket im Wert von 1.000 Euro.

Und wer weiß, vielleicht kommen die nächsten großen Weill-Interpreten nicht aus Berlin, New York oder London sondern werden genau da entdeckt, wo der Komponist einst im herzoglichen Hoftheater ein und aus ging.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps