LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2017
Dezember 2017
LEO Dezember 2017
LEO News
Marionetten aus
Marionetten aus "Die Abenteuer des kleinen Buckligen"© Claudia Heysel

Ein Bauhaus-Spiel aus „1001 Nacht“

Veröffentlicht am Donnerstag, 28. Mai 2015

Das Anhaltische Theater Dessau feiert am Sonntag um 18 Uhr mit „Die Abenteuer des kleinen Buckligen“ seine letzte Puppentheater-Premiere in dieser Spielzeit. Mit dem Marionettenspiel auf der Puppenbühne im Alten Theater trifft ein orientalisches Märchen auf die Ästhetik der Klassischen Moderne - eine echte Attraktion (nicht nur) für Bauhaus-Fans.

1923 entwarf Bauhaus-Meister Oskar Schlemmer mit seinen Schülern ein komplettes Marionetten-Ensemble, das seinen ästhetischen Vorstellungen entsprach. Da sich Schlemmer und seine Mitstreiter jedoch nicht darüber einig wurden, welches Stück mit den Puppen aufgeführt werden soll, wurden sie zwar gestaltet, kamen aber nie zum Einsatz.

Regisseur Christian Georg Fuchs hat die Figuren, deren Originale sich im Bestand der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden befinden, für das Anhaltische Theater originalgetreu nachbauen lassen. Neben der titelgebenden Geschichte aus „1001 Nacht“ - die übrigens auch von den Schlemmer-Schülern geplant war - erzählt er auch über den Streit um den Einsatz des Marionetten-Ensembles. Nach 92 Jahren kommt das Projekt damit zu seiner Uraufführung. Zu sehen ist es nach der Premiere auch am 1. und 2. Juni. Karten für alle drei Termine sind noch erhältlich.

LEO News mit deinen Freunden teilen:

Weitere LEO News