LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO News
"Das Team" beim Training.© Tomek

Auf zwei Rädern durch Anhalt

Veröffentlicht am Donnerstag, 28. April 2016

Zwölf wackere Pedalritter sind am 26. Januar in eine besondere Herausforderung gestartet. Unter dem Kampfnamen „Das Team“ fanden sich zwei Frauen und zehn Männer in einer Vorbereitungsgruppe für das Radsportevent „Rund um Dessau“ zusammen, um wöchentlich gemeinsam zu trainieren. Am 22. Mai ab 10 Uhr können sie nun zeigen, was in ihnen steckt – und auch alle anderen Zweiradfreunde sind natürlich eingeladen.

14 Wochen geführtes Training im Sportpark Dessau, dienstags mit dem Schwerpunkt Kraft und Fitness, donnerstags auf dem Spinningrad zur Stärkung von Kondition und Ausdauer. Mittendrin LEO-Mitarbeiter Thomas Ohrmann, der wie alle anderen Teilnehmer immer sein ganz persönliches Fitnessziel im Auge hatte. Gemeinsam wurden etliche Spinningkilometer absolviert, über 200.000 Kalorien verbrannt, so manches Kilo abtrainiert und die Muskeln gestählt. Ab Anfang April ging es dann wöchentlich mit Rad und Helm auf die Straßen der Stadt, um die Strecke der Saisoneröffnungstour zu erkunden und das Fahren in der Gruppe zu trainieren. Denn schließlich sollen auch Teilnehmer, die das vorgegebene Tempo nicht einhalten können, ein- bzw. nachgeholt werden – wie Kollege Ohrmann aus eigener Erfahrung berichten kann. Start für die 75 Kilometer lange Rundfahrt ist am 22. Mai um 10 Uhr das Elbzollhaus. Von dort geht es durch Roßlau nach Meinsdorf und Mühlstedt, über Thießen nach Luko, Düben und Coswig. Nachdem die Radler Wiesenburg und Göritz hinter sich gelassen haben, ist am Schwimmbad Serno eine kurze Pause zum Energietanken angesagt, bevor es weiter nach Stackelitz, Hundeluft, Ragösen, Krakau und Garitz geht. Auf dem Weg nach Roßlau passieren die Radler dann noch Klein-Leitzkau, Natho und Streetz, bevor die letzten 6,6 km ab Mühlstedt wieder auf der bekannten Route zum Elbzollhaus führen. Teilnehmer sollten neben einem verkehrssicheren Fahrrad inklusive Helm noch 10 Euro Startgebühr sowie ausreichend Getränke und einen Energieriegel für zwischendurch mitbringen. Dann steht dem Spaß an der Herausforderung bei hoffentlich schönstem Maiwetter nichts mehr im Wege.

LEO News mit deinen Freunden teilen:

Weitere LEO News