LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2017
Dezember 2017
LEO Dezember 2017
LEO News
Das Zafraan-EnsembleLEO Glücksmoment
Das Zafraan-Ensemble© Peter Gesierich

Neue Musik will "Löwen wecken!"

Veröffentlicht am Donnerstag, 27. Oktober 2016

Das "Impuls-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt" hat sich seit seiner Premiere im Jahr 2008 zu einem der bedeutendsten Musikfestivals Ostdeutschlands entwickelt. Auch für die neunte Auflage schließen sich noch bis 22. November alle Orchester des Landes sowie das MDR-Sinfonieorchester und der MDR-Rundfunkchor zusammen, um einem breiten Publikum "Neue Musik" näher zu bringen. Unter dem Motto "Löwen wecken!" ist das Festival in sieben Städten Sachsen-Anhalts sowie in Brüssel, Berlin und Leipzig zu erleben. In Dessau wird zu vier besonderen Konzerten eingeladen.

Aktuelle Themen wie Migration und der neue Populismus bilden die inhaltlichen Schwerpunkte des diesjährigen Impuls-Festivals. Gleichzeitig steht, wie in jedem Jahr, die Förderung junger Komponisten und Dirigenten im Mittelpunkt. In der Impuls-Masterclass für junge Komponisten setzen sich Talente aus Deutschland, Griechenland, Mauritius und China mit Bertolt Brechts "Flüchtlingsgesprächen" auseinander. Die von Brecht selbst als Flüchtling verfassten Dialoge sind Inspiration für fünf Uraufführungen, die als "Der Helle Wahnsinn" am 28. Oktober um 19.30 Uhr in der Bauhaus-Aula zu erleben sind.

Einer der letztjährigen Preisträger des Kompo-nistenwettbewerbs, Pablo Quaß, hat für das diesjährige Festival eine Auftragskomposition entwickelt, die sich der klaren Architektur des Bauhauses widmet. Außerdem ist die Komposition eines der Themen der Impuls-Masterclass für junge Dirigenten. Beim Abschlusskonzert "5 Wege 1 Ziel" am 6. November ab 17 Uhr in der Bauhaus-Aula werden unter Leitung der Nachwuchstalente aus Spanien, Korea, Japan und Belgien aber auch Werke weiterer Komponisten gespielt. Die Anhaltische Philharmonie lädt am 12. November um 15.30 Uhr zum Konzert in die Orangerie des Georgiums ein. Das von Daniel Costello und Cenk Erbiner aus dem Dessauer Orchester gestaltete Konzert steht unter der Überschrift "In letzter Sekunde". Verstärkt wird das Ensemble durch das Dresdner "elole-Klaviertrio".

Zum Abschlusskonzert des Impulsfestivals wird dann am 20. November auf der großen Bühne des Anhaltischen Theaters eingeladen. In imposanter Chor- und Orchesterbesetzung wird dann erstmals in Dessau Benjamin Brittens "War Requiem" zu erleben sein, das als eines der beeindruckendsten oratorischen Werke des 20. Jahrhunderts gilt.

LEO Glücksmoment

Der LEO Glücksmoment ist abgelaufen.

LEO mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps