LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO News
Main-Barockorchester FrankfurtLEO Glücksmoment
Main-Barockorchester Frankfurt© Veranstalter

"Von Luther zu Fasch"

Veröffentlicht am Freitag, 24. Mrz 2017

Zum 14. Mal werden in Zerbst vom 20. bis 23. April die "Fasch-Festtage" gefeiert. Das Barockmusikfestival wird im Zwei-Jahres-Rhythmus gemeinsam von der Internationalen Fasch-Gesellschaft und der Stadt Zerbst ausgerichtet, um an Leben und Werk des langjährigen Zerbster Hofkapellmeisters Johann Friedrich Fasch zu erinnern. Diesmal steht es unter dem Thema "Von Luther zu Fasch".

Insgesamt 14 Veranstaltungen sind dem Komponisten an verschiedenen Spielstätten in Zerbst und Burgkemnitz gewidmet. Erwartet werden renommierte Ensembles und Solisten aus Italien und Deutschland, die in ihren Konzerten einen musikalischen Bogen von der Renaissance zum Barock schlagen, wenn auch mit dem programmatischen Schwerpunkt auf Fasch und seinen Zeitgenossen. Verbindungen zum Reformator gibt es dennoch. Als erste Stadt in Anhalt schloss sich Zerbst dem Protestantismus an, schon 1522 predigte Luther auf Einladung des Rates der Stadt im Augustinerkloster. Als Johann Friedrich Fasch genau 200 Jahre später sein Amt in Zerbst antrat, fand er nicht nur die hier entstandene Musik der Reformationszeit vor, unter anderem von Martin Agricola und Gallus Dreßler. Fasch, selbst Anhänger des Pietismus, vertonte hier nun auch lutherisch geprägte Kirchenkantaten, nachdem er zuvor in Dresden katholische Hofkirchenmusik komponiert hatte.

Faschs Kirchenmusik wird 2017 daher auch im besonderen Fokus des Festivals und der begleitenden wissenschaftlichen Konferenz stehen. Zum Eröffnungskonzert präsentiert das „Main-Barockorchester Frankfurt“ eine Ouvertüre, ein Konzert und zwei Sinfonien. Im Rahmen des Festaktes wird zudem der Fasch-Preis der Stadt verliehen, mit dem besondere Verdienste zur Popularisierung und Erforschung des Komponisten gewürdigt werden. Preisträger 2017 ist mit Prof. Dr. Manfred Fechner ein Musikwissenschaftler, der der Fasch-Pflege und -Forschung langjährig verbunden ist.

Bis zum Sonntag sind dann unter anderem die international preisgekrönte Blockflötistin Dorothee Oberlinger, die beliebte "Fasch-Midnight" sowie Erstaufführungen einer Ouvertüren-Suite und einer Kurzmesse von Fasch zu erleben. Ausstellungen, Führungen, zwei Schülerkonzerte und vieles mehr runden das Programm ab.

LEO Glücksmoment

Der LEO Glücksmoment ist abgelaufen.

LEO mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps