LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Juni 2017
Juni 2017
LEO Juni 2017
LEO News
Freude bei der Scheckübergabe
Freude bei der Scheckübergabe© LEO

Dessauer Autohaus unterstützt Vereine

Veröffentlicht am Dienstag, 02. Mai 2017

Die Organisatoren des Dessauer Leopoldsfests und des Heimat- und Schifferfests Roßlau konnten am Dienstagnachmittag je einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro in Empfang nehmen. Die Spende der "Peter Autozentrum Anhalt GmbH" soll die Vereine bei der Vorbereitung der Feste unterstützen, die aufgrund gestiegener Kosten auf diese Hilfe auch dringend angewiesen sind.

Das für die Spendenübergabe eigens ein Pressetermin im Beisein der Vereinsvorstände, von Oberbürgermeister Peter Kuras und Autozentrum-Inhaber Helmut Peter organisiert wurde, demonstriert den Stellenwert der Unterstützung. Die Finanzierung der Stadtfeste sei aufgrund gestiegener Kosten gefährdet gewesen, so der Oberbürgermeister. Zwar hatte die Stadt ihre Förderung für die Feste in diesem Jahr auf je 15.000 Euro verdoppelt, gleichzeitig aber deutlich gemacht, dass es sich um eine einmalige Finanzspritze handelt. "Durch das 10-jährige Jubiläum der Doppelstadt haben auch die Festbesucher eine besondere Erwartungshaltung, die erfüllt werden muss. Umso mehr bin ich voller Freude, dass Herr Peter mit seinem Sponsoringbetrag dazu beiträgt, dass nicht alles am Steuerzahler hängen bleibt", so das Stadtoberhaupt. Zu dem Thüringer Unternehmer, der im Oktober das Dessauer Mercedes-Autohaus übernommen hatte und der unter anderem auch bereits als Sportsponsor in Erscheinung tritt, habe sofort ein guter Draht bestanden.

"Wir sind in der Stadt sehr herzlich aufgenommen wurden", betonte auch Helmut Peter. Ohne Unterstützung der Wirtschaft gäbe es in vielen Städten keine sportlichen und kulturellen Großereignisse, so der Unternehmer, der insgesamt mehr als 30 Autohäuser in 16 Städten betreibt. Als er von der Finanzlage der beiden Feste erfuhr, hatte Peter nicht lange gezögert. "Und wir werden auch nicht nur einmalig sponsern, sondern ich sage schon jetzt auch unsere Unterstützung für das nächste Jahr zu. Unsere Firmenphilosophie ist die langjährige Förderung der Region".

Ein großes Dankeschön gab es am Dienstag dafür von den bedachten Vereinen. "Vielen Dank für dieses unkomplizierte Engagement und die schnelle Unterstützung", fasste es Dirk Haja vom Verein zur Förderung der Stadtkultur Dessau zusammen. "Diese Unterstützung entspannt uns enorm. Sie gibt uns Planungssicherheit.", so Christel Heppner, Vorsitzende des Fördervereins der Schifferstadt Roßlau. Durch das Sponsoring sollen in erster Linie die jährlich steigenden Belastungen durch Steuern, GEMA-Gebühren oder für Straßensperrungen abgefedert werden. Damit sich beide Vereine auf das konzentrieren können, was ihre Feste zu beliebten Traditionen werden ließ: ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm für Dessau-Roßlauer beidseits der Elbe und darüber hinaus.

LEO News mit deinen Freunden teilen:

Weitere LEO News