LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO News
Markus L. Frank, Johannes Weigand und Gerhard Kämpfe (v.l.n.r.)
Markus L. Frank, Johannes Weigand und Gerhard Kämpfe (v.l.n.r.)© LEO

Vorverkauf startet am Mittwoch

Veröffentlicht am Dienstag, 24. Oktober 2017

"Weill auf die Bühne!" ist das Motto des 26. Kurt Weill Festes, das vom 25. Februar bis 11. März 2018 in Dessau gefeiert wird. In einer Auftakt-Pressekonferenz informierten die Kurt-Weill-Gesellschaft und drei Mitglieder des vierköpfigen Intendantenteams am Dienstag über das Programm des Festivals. Gleichzeitig gaben sie auch den Startschuss für den öffentliche Vorverkauf. Dieser beginnt bereits morgen, am 25. Oktober.

Im Vorfeld hätte es viele Stimmen gegeben, ob vier Intendanten für das Kurt Weill Fest nicht zu viel seien, so Gerhard Kämpfe, Leiter des Intendanz-Teams. Das habe sich jedoch überhaupt nicht bewahrheitet: "Wir vier sind sehr unterschiedlich geprägt, aber das Wunderbare ist, dass sich jeder toll und auf eine unglaublich uneitle Art in die Zusammenarbeit eingebracht hat." Neben dem Berliner Konzertmanager Kämpfe setzt sich die Viererspitze aus Johannes Weigand und Markus L. Frank, dem Generaltintendanten bzw. Generalmusikdirektor des Anhaltischen Theaters, sowie dem Weill-Spezialisten Dr. Jürgen Scherbera zusammen. Während letzterer am Dienstag terminlich verhindert war, gaben seine Kollegen Einblicke in das Programm.

Ein besonderer Höhepunkt wird die Neuinszenierung der "Dreigroschenoper" 90 Jahre nach ihrer Uraufführung und zwei Jahrzehnte, nachdem sie zuletzt in Dessau zu erleben war. Regie und Bühnenbild übernimmt der international gefragte italienische Regisseur Ezio Toffolutti. Als Gastspiel der Neuköllner Oper wird außerdem "La Bettleropera" gezeigt, eine Neukomposition der "Beggar's Opera", die schon Weill und Brecht als Vorlage diente. Artist-in-Residence ist mit Till Brönner der wohl bekannteste deutsche Trompeter, der im Jazz ebenso zu Hause ist wie in Klassik und Pop. "Ein Wanderer zwischen den Welten", wie Gerhard Kämpfe hervorhob. Weitere prominente Gäste des Festes sind Jan-Josef Liefers mit seiner Band "Radio Doria", die Schauspielerin Dagmar Manzel sowie Schauspieler und Chansonnier Ilja Richter. Auch nahmhafte Ensembles wie das MDR Sinfonieorchester, das Orchester der Komischen Oper Berlin und die Anhaltische Philharmonie gestalten das Programm. Insgesamt werden 48 Veranstaltungen in Dessau-Roßlau, Halle, Magdeburg, Zerbst und weiteren Städten angeboten.

LEO News mit deinen Freunden teilen:

Weitere LEO News