LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Oktober 2017
Oktober 2017
LEO Oktober 2017
LEO Tagestipp
Kurt in 1916 or 1917, in his family home in Dessau
Kurt in 1916 or 1917, in his family home in Dessau© Veranstalter; Pressebild

"Kurt Weill im Zentrum"

Veröffentlicht am Donnerstag, 21. September 2017

Das Kurt-Weill-Zentrum Dessau präsentiert am 8. Oktober den Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe. Unter der Überschrift „Kurt Weill im Zentrum“ soll der Komponist in unterhaltsamen Matineen bekannter gemacht werden. In der ersten Veranstaltung berichtet Joachim Landgraf, Direktor des Kurt-Weill-Zentrums, über „Kurt Weills Jahre in seiner Geburtsstadt Dessau“.

Eine inspirierende Mischung aus Lesung, Vortrag und Konzert sollen die sonntäglichen Veranstaltungen werden, die sich an Besucher der Weill-Feste ebenso richten wie an alle anderen Musikfreunde. „Ich freue mich sehr, unseren Gästen Spannendes, Unerwartetes und Unbekanntes über Kurt Weill präsentieren zu können“, so Joachim Landgraf, „Die Veranstaltungen sollen dazu dienen, auch den Menschen Kurt Weill besser kennen zu lernen.“ Zum Auftakt wird Landgraf selbst über den Weg der Familie Weill in die Residenzstadt des Herzogtums Anhalt Ende des 19. Jahrhunderts und über die Kinder- und Jugendjahre des späteren Komponisten berichten. Musikalisch begleitet wird die Zeitreise in das Dessau vor über 100 Jahren durch Künstler des Anhaltischen Theaters mit Songs aus der Feder Weills.

In der nächsten Matinee am 12. November wird die Ehe von Lotte Lenya und Kurt Weill auf dem Programm stehen, eine Beziehung voller Liebe und Sehnsucht, aber auch zahlreicher Irrungen und Wirrungen. Wenige Tage vor dem 26. Kurt Weill Fest wird sich die dritte Veranstaltung im Februar schließlich einem der bekanntesten Weill-Werke widmen. Als Einstimmung auf die Neuinszenierung der „Dreigroschenoper“ am Anhaltischen Theater Dessau soll sich alles um die Uraufführung vor 90 Jahren und die internationale Rezeptionsgeschichte des Klassikers drehen. „Die Dreigroschenoper“ wird im Rahmen des Weill-Festes mit der Premiere am Geburtstag Weills, dem 2. März, nach 20 Jahren wieder auf die Dessauer Bühne zurückkehren. Details zum Festivalprogramm wird das vierköpfige Intendantenteam traditionell in einer Auftaktveranstaltung Ende Oktober verraten. Der Vorverkauf für das Festival unter dem Motto „Weill auf die Bühne!“ beginnt am 8. November.

Der Eintritt zur Matinee am 8. Oktober ist frei, auch für Getränke wird gesorgt. Aufgrund der begrenzten Platzzahl bitten die Gastgeber allerdings um eine vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer 0340-61 95 95.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps