LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Juni 2018
Juni 2018
LEO Juni 2018
LEO
„grünes/rotes Chaos auf  rotem/grünen Grund“
„grünes/rotes Chaos auf rotem/grünen Grund“© Dieter Bankert

Alles Ansichtssache

Veröffentlicht am Montag, 24. August 2015

brau.ART geht in die siebente Runde. Vom 5. bis 20. September ist die Alte Brauerei in Dessau einmal mehr eine heiße Adresse für Kunstliebhaber. Am Ende ist alles natürlich eine Sache des Geschmacks. Also reine „Ansichtssache.

So lautet auch das Arbeitsthema, das der Verein brau.ART Künstlern mit auf den Weg gegeben hat. Sie waren eingeladen, hinzuschauen, festzuhalten, Gesehenes aber auch in Frage zu stellen. Der Anspruch war außerdem, Betrachter zum Wechsel der gewohnten Blickwinkel anzuregen. Dass damit Stoff für Gespräche gelegt ist, liegt auf der Hand. „Ansichtssache“ ist eine Aufforderung an Künstler wie Besucher, Meinungen zu diskutieren und sich in andere Akteure hineinzuversetzen. Warum sollte dabei nicht manche fest geglaubte Meinung ins Wanken kommen? „Ansichtssache“ ist eine Einladung. 21 Künstler präsentieren Gemälde, Grafiken, Holz-, Textil- und Schmuckobjekte, Plastiken, Keramiken, musikalische Kompositionen, Fotografien und Illustrationen. Kunst und Künstler werden greifbar. Während der 14-tägigen Ausstellung sind die Akteure regelmäßig vor Ort und bereit zum Gespräch über sich und ihre Kunst. Zu den Ausstellern zählen Siegfried Appelt, Dieter Bankert, Jan Büchting, Sylke Dallach, Fred Giese, Fridolin M. Kraska, Jürgen Ludwig, Detlef Münnich, Marion Münzberg, Oliver Prill, Henriette Rammelt, Olaf Rammelt, Christine Rammelt-Hadelich, Monika Ratzka, Timm Scharge, Torsten Scharwächter, Marko Schoeneberg, Miriam Schumann, Gerhard Tetzlaff, Ulrike Widmann und Michael Zabel. Die brau.ART 2015 wird durch die Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt unterstützt. Bei freiem Eintritt ist sie täglich von 14 bis 18 Uhr und freitags von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Die Vernissage beginnt am 5. September punkt 15 Uhr.

LEO mit deinen Freunden teilen: