LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2017
November 2017
LEO November 2017
LEO
Die Nonne; Foto: Camino Filmverleih
Die Nonne; Foto: Camino Filmverleih

"Die Nonne" im Kiez-Kino

Veröffentlicht am Donnerstag, 09. Januar 2014

Die französische Literaturverfilmung "Die Nonne" ist ab heute im Dessauer Kiez-Kino zu sehen. Die Vorlage, 1796 vom Aufklärer Denis Diderot geschrieben, gilt in Frankreich als Klassiker und bis in die Gegenwart als Fanal gegen die Intoleranz der Kirche. Erzählt wird die Geschichte eines jungen Mädchens, das im 18. Jahrhundert in ein Kloster gezwungen wird und um seine Freiheit kämpft.

Gerade einmal 16 Jahre alt ist Suzanne und eigentlich will sie die Welt entdecken. Aber da sie als uneheliches Kind für ihre Familie einen Makel darstellt, wird sie gegen ihren Willen in ein Kloster gesteckt. Hinter den Klostermauern herrschen Demütigung, Gewalt und Heuchelei. Die neue Oberin will die Nonnen mit Gewalt und Boshaftigkeit kontrollieren, doch Suzanne begehrt auf und will sich nicht unterdrücken lassen. Als es ihr gelingt, in ein anderes Kloster zu wechseln, findet sie eine scheinbar heile Welt vor. Doch schon bald merkt sie auch hier, welchen Terror die Forderung nach Liebe entfalten kann...

Regisseur Guillaume Nicloux ist es mit "Die Nonne" gelungen, in der religionskritischen Vorlage aus der Zeit der Aufklärung eine verblüffend moderne Geschichte zu entdecken, eine Geschichte über Selbstbehauptung in einer autoritären Welt. Von heute an bis zum kommenden Mittwoch ist sie täglich um 17.30 und 20.30 Uhr im Kiez-Kino zu sehen, nur am Sonntag bleibt das Kino wie immer geschlossen.

LEO mit deinen Freunden teilen: