LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2018
November 2018
LEO November 2018
LEO Tagestipp

Gartenkunst und Naturerlebnis

Veröffentlicht am Mittwoch, 30. Juli 2014

Dass ein Fürst schon zu Lebzeiten von seinen Untertanen verehrt wird, diese Zuneigung auf Gegenseitigkeit beruht und bis heute nachhallt, ist keine Selbstverständlichkeit. Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau gelang dieses Kunststück. Als Vorreiter der Aufklärung machte er sein Fürstentum durch zahlreiche Reformen zum modernsten Kleinstaat Deutschlands. Und dann ist da natürlich noch das Dessau-Wörlitzer Gartenreich.

Als einer der ersten Landschaftsparks nach englischem Vorbild auf dem europäischen Festland stand der Wörlitzer Park schon bei seiner Eröffnung 1773 für alle interessierten Besucher geöffnet. Statt elitärer Vergnügungen strebte „Vater Franz“ mit dem Gartenreich eine harmonische Verbindung von Mensch und Natur an. Schlösser, Gärten, Alleen, Parks und Kleinarchitektur lassen auf über 140 Quadratkilometern eine Kulturlandschaft entstehen, die weltweit ihresgleichen sucht. Zu Ehren seines Schöpfers feiert das Gartenreich jeden zweiten Sonntag im August den Gartenreichtag, der gleichzeitig an den Geburtstag des Fürsten am 10. August 1740 erinnert. Diesmal laden Kultureinrichtungen, Tourismusverbände und Städte am 9. August ein.

Das äußerst vielfältige und abwechslungsreiche Programm bietet verschiedenste Möglichkeiten, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich aus neuen Blickwinkeln oder auch zum ersten Mal zu entdecken. Unter dem diesjährigen Motto „Flora.Fauna.Gartenfreude“ stehen bei mehreren Führungen im Wörlitzer Park und Schloss unter anderem Gartenkunst, Eichenzeichnungen von Wilhelm Danz oder Ra- dierungen von Carl Wilhelm Kolbe im Mittelpunkt. Einblicke in die alte Handwerkskunst des Spinnens verspricht der Alpaka-Hof in Vockerode, während im Biosphärenreservat zu einer Führung mit Kräuterfrau Martina Barth eingeladen wird. In Oranienbaum werden unter anderem mit Gästeführerin Ines Gerds die Freuden barocker Gartenlust erkundet, während im Dessauer Georgengarten zahlreiche Programmpunkte wie Lesungen, Führungen, Puppentheater oder Modenschau locken.

Wer das ganze Gartenreich erleben möchte, sollte sich außerdem eine der angebotenen Touren vormerken, die sowohl per Bus und Rad als auch mit dem Kanu angeboten werden. Auch die Gartenreichkirchen laden zum Besuchen und Verweilen ein – ganz im Sinne von Fürst Franz, der am Gartenreichtag mit Sicherheit seine Freude gehabt hätte.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:
Bestform (Contentbreaker)
Bestform (Contentbreaker)

Werbung

Weitere Tagestipps