LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2018
Dezember 2018
LEO Dezember 2018
LEO Tagestipp
Vertreter der 88 Elbanrainerstädte nach der Hissung der Flaggen der
Vertreter der 88 Elbanrainerstädte nach der Hissung der Flaggen der "Allee der Elbestädte"© Grit Lichtblau

Tradition und Spektakuläres zum Stadtgeburtstag

Veröffentlicht am Mittwoch, 22. Juli 2015

Vom 27. bis 30. August wird in Roßlau das 24. Heimat- und Schifferfest gefeiert. Der Jahreshöhepunkt im Roßlauer Veranstaltungskalender steht diesmal unter einem ganz besonderen Stern, denn gleichzeitig ist er auch das offizielle Fest zum 800. Geburtstag der Schifferstadt. Neben vielen bekannten und beliebten Programmpunkten wird es daher auch einige geben, die diesem Anlass mehr als gerecht werden.

Den Auftakt zum 24. Heimat- und Schifferfest bildet auch in diesem Jahr das Hissen der 88 Flaggen aller Elbanrainerstädte an der „Allee der Elbestädte“ am Donnerstagmorgen. Ebenfalls am Donnerstag ist in der Schifferklause eine nicht ganz alltägliche Konferenz angesetzt: zahlreiche Maskottchen der Elbestädte treffen erstmals zusammen – garantiert ein besonderer Blickfang des Festes.

Unbestrittener Höhepunkt des 24. Heimat- und Schifferfestes dürfte jedoch der Besuch der Hochseilartisten „Geschwister Weisheit“ aus Gotha sein. Täglich um 16.30 Uhr laden sie zu einer historischen Show auf dem Festplatz ein, am Freitag und Samstag überqueren sie in 40 Metern Höhe mehrfach die Elbe, um Geburtstagsgrüße aus Dessau zu überbringen, am Samstag sogar nachts. Ein spektakulärer Brückenschlag sowie der symbolische Bindestrich zwischen beiden Ortsteilen. Und die Krönung eines Festes, das fester Bestandteil der Roßlauer Identität geworden ist, nicht nur für das ehemalige Stadtoberhaupt Roßlaus und Dessau-Roßlaus, Klemens Koschig: „Das Heimat- und Schifferfest gehört zu meinen schönsten Kindheitserinnerungen. Heute bin ich stolz, dabei gewesen zu sein, als wir nach der Wende dieses Fest unserer Lebensfreude und Traditionen aufs Neue aus der Taufe hoben. Und ich habe kein einziges Mal gefehlt - seit 1962.“ Geboren wurde Klemens Koschig übrigens in Dessau – und auch Christel Heppner, Vorsitzende des ausrichtenden „Förderverein Schifferstadt Roßlau“, verbindet in ihrer Person beide Elbufer und natürlich die Liebe zum Fest. "Das Heimat- und Schifferfest ist ein seit Jahren gewachsenes Volks- und Familienfest mit traditionellen Grundpfosten, die es zu bewahren und weiter zu entwickeln gilt. Es ist inzwischen gleichermaßen das größte gemeinschaftliche Projekt aller Roßlauer Vereine. Genau das macht das Fest zu etwas ganz Besonderem für mich – dem Dessauer Sonnenkopp in seiner Roßlauer Wahlheimat."

Natürlich wird es zum Stadtgeburtstag alle beliebten Programmpunkte des Heimat- und Schifferfestes geben. Schon am Donnerstagabend wird nach der Eröffnung und dem traditionellen Fassbieranstich die Schiffernixe gewählt, am Freitag die Kindernixen. Der Samstag lässt als Wassersporttag Ruderer im Achterrennen und Funsportler in Schlauchbooten gegeneinander antreten, abends lässt das Bootskorso die Elbe in bunten Farben strahlen, im Festzelt wird fast rund um die Uhr ein abwechslungsreiches Programm geboten und am Sonntag zieht der große Historische Festumzug tausende Teilnehmer und Besucher an. Hinzu kommen ein Mittelaltermarkt auf dem frisch hergerichteten Elbbalkon, ein Bauern- und ein Trödelmarkt. Ein besonderes Highlight wird außerdem der Besuch der „Kaiser Wilhelm“. Auf dem historischen Raddampfer ist nicht nur ein Sonderpostamt mit Stempel zum Stadtgeburtstag zu finden, er legt auch regelmäßig zu Rundfahrten ab – unter anderem als Teil des Bootskorsos. Eine Sonderausstellung informiert am Luchplatz über die bewegte Geschichte Roßlaus. Besondere menschliche Gratulanten gibt es zum Beispiel in Form des Shantychores Geeste, der Majoretten aus der Partnerstadt Roudnice oder des Polizeiorchesters Sachsen-Anhalt. Und über allem klingt die Geburtstagshymne „Anker und Heimathafen“, die es am Freitagabend auch live beim Geburtstagsabend im Festzelt mit „Down Below“, Silke und Dirk Spielberg, Annemarie Eilfeld und Rex Hardy zu erleben gibt.

Noch viel mehr Veranstaltungshighlights und viele Geschichte rund um die Elbe können in der aktuellen Festbroschüre „Schifferlatein“ nachgelesen werden, die als Download unter www.schifferfest-rosslau.de erhältlich ist.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps