LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Oktober 2019
Oktober 2019
LEO Oktober 2019
LEO News
Silke und Dirk SpielbergLEO Glücksmoment
Silke und Dirk Spielberg© Kristin Jänicke

Authentisch und mit viel Liebe

Veröffentlicht am Montag, 29. Juli 2019

Der Begriff „Traumpaar“ wird heutzutage recht schnell und relativ inflationär benutzt, insbesondere, wenn es um Menschen geht, die in der Öffentlichkeit stehen. Kaum zeigen sich zwei Promis gemeinsam, schon sind sie das neue Traumpaar Hollywoods, der Musikwelt oder des europäischen Hochadels. Und dann gibt es da noch Duos, die über Jahre und Jahrzehnte beruflich und privat gemeinsam erfolgreich sind. Wie die Roßlauer Schlagersänger Silke und Dirk Spielberg, die 2019 ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum feiern.

Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt flogen die Funken zwischen Silke Grundmann aus der Nähe von Gräfenhainichen und dem Roßlauer Dirk Spielberg. Zwei Jahrzehnte später sind „Spielberg“ deutschlandweit erfolgreich, glücklich verheiratet und haben Ende Juni ihr aktuelles Album „Finde den Fehler“ mit neuen Titeln und Remixes ihrer erfolgreichsten Songs veröffentlicht. Über ihr Leben für den Schlager, ihre Jubiläums- und weiteren Pläne sprachen sie mit dem LEO.

Wie ging es denn 1999 eigentlich los mit Silke und Dirk Spielberg?
Spielberg: Es war einmal… so fangen Märchen an und genau so klingt auch die Erfolgsgeschichte von „Spielberg“, wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. 1999, als der Prinz die Prinzessin eroberte und mit ihr gemeinsam von der Liebe sang, ahnten wir beide noch nicht, das wir uns am 1. Juni 2007 das Ja-Wort geben und zwei Jahre später unser gemeinsamer Sohn Carlos, genau an Silkes Geburtstag (Anm. d. Red.: 13. Juni), das Licht der Welt erblicken würde. Einfach märchenhaft…. Aus Freundschaft wurde Liebe und bei dem privaten Glück ließ der berufliche Erfolg nicht lange auf sich warten. Unser Debüt-Album „Als mein Leben begann“ produzierte dann Erfolgsproduzent Wolfgang Schwalm von den „Wildecker Herzbuben“.

Wie hält man als Musiker mit der ständigen Weiterentwicklung des Schlagers Schritt?
Spielberg: Wie auch die Musikrichtung gehen wir mit der Zeit. Die Texte unserer Lieder sind wir. Das mag das Publikum. Und wir natürlich umso mehr, weil wir uns nicht zu verstellen brauchen. Authentischer geht nicht – und somit haben wir auch das Glück, dass wir bei vielen Schlagerfans ankommen. Sehen kann man das auch an den Publikumszahlen, die wir bei unseren eigenen Events anziehen.

Ihr seid auch privat ein Paar. Wie verhindert Ihr, dass Ihr gelegentliche Reibereien mit auf die Bühne nehmt?
Spielberg: Das ist die brisanteste Regel, welcher wir schon seit 20 Jahren Folge leisten: Privates und Berufliches zu trennen. Es ist nicht immer einfach, 24 Stunden am Tag miteinander zu verbringen, beruflich als auch privat. Da gehört auch eine große Portion LIEBE dazu. Die haben wir Gott sei Dank beide. Dafür stehen wir in der Öffentlichkeit.

Was bedeutet es Euch, vor heimischem Publikum zu singen?
Spielberg: Das heimische Publikum ist unser zu Hause, es erdet uns in diesem wechselhaften Showgeschäft. Besonders bekommen wir das bei den Veranstaltungen in der Fläminger Musikscheune in Bräsen zu spüren. Seit über 13 Jahren konnten wir viele Stammgäste gewinnen, die uns immer wieder Mut und Kraft geben, dass wir unseren Beruf leben können.

Was sind für Euch die besonderen Höhepunkte Eurer bisherigen Karriere?
Spielberg: Da gibt es einige. Von 1999 bis 2014 waren wir in vielen TV-Sendungen zu Gast. Zum Beispiel „MDR um Vier“, „Zauberhafte Heimat“ mit Gunther Emmerlich in der ARD, „Weihnachten bei uns“, damals noch mit Inka Bause, oder „Musik für Sie“ mit Uta Bresan. Toll war natürlich auch der Gewinn des MDR-Publikumspreises „Herbert-Roth-Preis“ im Jahr 2009. 2006 begann unsere Veranstaltungsreihe „Silke & Dirk Spielberg locken die Stars aufs Land“ in der Fläminger Musikscheune Bräsen, die unserem Publikum und uns genauso viel Spaß macht wie die ebenfalls 2006 ins Leben gerufenen jährliche Fanreise „Urlaub mit deinem Lieblingsstar“. Und dann gibt es seit 2012 noch unser jährliches „Spielberg-Festival“ anlässlich des Heimat- und Schifferfestes in Roßlau.

…und das wird am 31. August natürlich auch im Zeichen Eures Jubiläums stehen. Was bzw. wen wird es dort zu erleben geben?
Spielberg: Zu Gast sind diesmal „Geri der Klostertaler“, Brigitte Traeger, die romantische Stimme und „Captain Freddy“, der ehemalige Frontmann der „Singenden Saxophone“. Aus Dessau ist die Revuetanzgruppe „Showtime“ unter der Leitung von Gabriele Janke dabei. Und natürlich auch wir zwei – mit einer Überraschung im 2. Teil des Festivals. Stimmung, Spaß und gute Laune sind garantiert!

Welche Ziele und Wünsche habt Ihr für Eure musikalische und private Zukunft?
Spielberg: Unser großes berufliches Ziel ist natürlich, dass wir uns auch weiterhin mit viel Doppel-Kraft im harten Showgeschäft durchkämpfen. Außerdem wollen wir gern ein Konzert als „Spielberg & Band“ machen, bei dem alles live ist. Wir singen natürlich immer live, aber die Musik auf der Bühne kommt als sogenanntes Halbplayback aus der Konserve. Komplett live zu spielen wäre schon toll. Privat wünschen wir uns vor allen Dingen Gesundheit für die ganze Familie, damit wir zusammen all unsere Ziele und Wünsche erreichen können.

LEO Glücksmoment

Der LEO Glücksmoment ist abgelaufen.

LEO mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps