LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Mai 2019
Mai 2019
LEO Mai 2019
LEO Tagestipp
Kunst (hier von Monika Ratzka) bei der brau.ART
Kunst (hier von Monika Ratzka) bei der brau.ART© LHRammelt

„brau.ART“ feiert 10. Geburtstag

Veröffentlicht am Mittwoch, 01. Mai 2019

Die regionale Kunstausstellung „brau.ART“ ist zurück. Nachdem die letztjährige Ausgabe vom ausrichtenden Verein aufgrund von Sturmschäden am traditionellen Ausstellungsort in der Alten Brauerei Dessau abgesagt wurde, präsentieren die Künstler aus Dessau-Roßlau und ihre Gäste, unter anderem aus den Partnerstädten, ihre aktuellsten Werke nun vom 11. bis 26. Mai. „Im schönsten Monat des Jahres, mitten im Bauhausjubiläum“, wie sich die Organisatoren selbst freuen.

„unZEHNsiert“ steht als Titel über der „brau.ART“, die mit diesem Wortspiel natürlich auf das Jubiläum des Ausstellungsformates Bezug nimmt, das einst von den Künstlern selbst ins Leben gerufen wurde. Dass sie ihre eigenen Werke keinerlei Zensur unterwerfen, versteht sich von selbst, kann aber auch als Anspielung auf ein Konzert gedeutet werden, das im Herbst letzten Jahres weit über die Stadtgrenzen hinaus für Kontroversen – und auch Zensurforderungen – gesorgt hatte. Denn ohne das Auftrittsverbot für „Feine Sahne Fischfilet“ im Bauhausgebäude, ohne die Entscheidung für die Alte Brauerei als Ausweichort und ohne die dafür erfolgten Reparaturarbeiten hätte es die „X. brau.ART“ wohl auch jetzt nicht gegeben.

Ob und wie politisch die Gruppenausstellung 2019 selbst wird, liegt allein in den Händen der beteiligten Künstler. Vertreten sind Werke verschiedenster Kunstgattungen, von Malerei, Grafik und Fotografie über Bildhauerei und Holzgestaltung bis zur Papierfaltkunst oder dem Design in unterschiedlichen Spielarten. Auch Crossovers – also die Mischung mehrerer Kunstformen – wird es zu entdecken geben. Kreativität und Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt, wenn die Kunstwerke in den Dialog und die Auseinandersetzung mit der in die Jahre gekommenen Industriearchitektur der Brauerei treten. Den Besuchern werden vielfältige Form- und Farbeindrücke versprochen, die die eigene Wahrnehmung schärfen und die Abkehr von üblichen Sehgewohnheiten ermöglichen sollen.

Begleitet wird die Ausstellung durch musikalische Veranstaltungen, Lesungen, Workshops und Führungen. Letztere können für Schulklassen und Sponsoren auf Anfrage auch individuell gestaltet werden. Eröffnet wird die „X. brau.ART: unZEHNsiert“ im ehemaligen Kessel- und Maschinenhaus der Alten Brauerei Dessau am 11. Mai ab 15 Uhr mit einer festlichen Vernissage.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps