LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Mai 2020
Mai 2020
LEO Mai 2020
LEO Tagestipp
Film
Film "Lotte am Bauhaus"© MDR/UFA Fiction/Stanislav Honzik

Heimatfilme mal ganz anders – "Lotte am Bauhaus"

Veröffentlicht am Dienstag, 07. April 2020

Corona sorgt dafür, dass viele von uns derzeit mehr Freizeit haben, als sie eigentlich wollen. Und selbst wer halbwegs seinem normalen Arbeitsalltag nachgehen kann, verbringt den Feierabend anschließend natürlich brav im stillen Kämmerlein, um weder Opfer noch Verbreiter des Virus‘ zu werden. Irgendwann sind der Däumchen dann genug gedreht, Unterhaltung und Abwechslung, vielleicht auch ein wenig Ablenkung, müssen her. Den Blick in die Glotze hat bei vielen Menschen längst die Suche in diversen Online-Bibliotheken und Streaming-Portalen abgelöst. wir finden, dass man diese Gelegenheit nutzen sollte, um sich nicht schon wieder einen x-beliebigen amerikanischen Actionstreifen oder die 400. französische Liebesschnulze anzutun. Vielmehr könnte man sich die Region, in die man gerade nicht hinaus darf, doch auch ins Wohnzimmer hinein und auf den Bildschirm holen. Die Rede ist nicht von Tourismuswerbung und Imagefilmen, auch nicht von Dokumentationen – na gut, fast nicht –, sondern von Kino- und Fernsehfilmen, die in Anhalt und Wittenberg entstanden sind oder zumindest zum Teil hier gedreht wurden. Mal sieht man das auf den ersten Blick, mal muss man ganz genau hinschauen, ab und zu fällt es vielleicht auch überhaupt nicht auf. LEO hat sich in die Weiten des Internets begeben und dabei viele Filmtipps zusammengetragen, von sehr bekannten bis zu solchen, von denen auch wir noch nie gehört hatten. Ebenso übrigens wie von dem einen oder anderen Video-Portal, das uns dabei über den Weg lief. Selbstverständlich sind aber alle im Folgenden genannten Anbieter völlig legal und offiziell. Und nachdem auch das geklärt ist, heißt es nun: Vorhang auf und viel Spaß!

Lotte am Bauhaus

Pünktlich zum 100-jährigen Bauhausjubiläum entstand für die ARD dieser Fernsehfilm, in dessen Zentrum die (fiktive) junge Zeichnerin Lotte Brendel steht. Diese kommt Anfang der 1920er Jahre nach Weimar, um am Bauhaus zu studieren, und zieht mit der Schule auch nach Dessau um. Dabei begegnet sie auch den realen Bauhaus-Akteuren wie Walter Gropius oder Oskar Schlemmer. Die Dessauer Szenen entstanden vom 30. Mai bis 6. Juni 2018, wenig überraschend, im und am Bauhausgebäude und den Meisterhäusern sowie am Kornhaus.

--> „Lotte am Bauhaus“ ist derzeit nicht in einem Monatsabonnement enthalten. Die digitale Mietversion gibt es beispielsweise bei „Amazon Prime“, „Videoload“ und „Maxdome“ für 3 bis 4 Euro. Für die Kauffassung werden 8 bis 10 Euro fällig.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:

Weitere Tagestipps