LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

November 2020
November 2020
LEO November 2020
LEO Tagestipp
Dresdner Kabarettist, Autor und Schauspieler  Uwe Steimle
Dresdner Kabarettist, Autor und Schauspieler Uwe Steimle© Guido Werner

! Abgesagt ! Heimatkunde und Geschichte(n)

Veröffentlicht am Donnerstag, 22. Oktober 2020

Auch diese beiden Veranstaltungen müssen coronabedingt abgesagt werden, ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt.

Der Dresdner Kabarettist, Autor und Schauspieler Uwe Steimle ist in der Adventszeit gleich zwei Mal im LEO-Land zu Gast. Ende November lädt er in der Phönix-Theaterwelt Wittenberg zu einer „Heimatstunde“ ein, Anfang Dezember behauptet er gemeinsam mit seiner Band „Zeit heilt alle Wunder“. Fans wissen, was sie bei den Auftritten des Sachsen mit Leib und Seele erwarten können, nämlich eine scheinbar lakonische Art, die auf eine messerscharfe Zunge trifft. Denn das Stellen unbequemer Fragen gehört für Steimle zum Job. Nicht, um zu provozieren, sondern um zum Nachdenken anzuregen. Und vielleicht ja sogar dazu, dass wieder mehr miteinander gesprochen – und gern auch leidenschaftlich diskutiert – wird statt immer nur übereinander.

Mit seiner Kunstfigur Günther Zieschong und als Erich-Honecker-Imitator wurde Uwe Steimle in den frühen 1990er Jahren zuerst in seiner Heimatstadt Dresden und sehr schnell auch deutschlandweit bekannt. Zuletzt sorgte im vergangenen Jahr vor allem der Konflikt mit seinem ehemaligen Heimatsender MDR für Aufsehen. Untätig war der Grimme-Preisträger von 2005 und „Sprachwahrer des Jahres 2019“ seitdem aber nicht. Nachdem er in den letzten Monaten vor allem über „Youtube“ zu erleben war, gibt es ihn nun wieder leibhaftig.

Bei seiner „Heimatstunde“ in Wittenberg widmet sich der Mann, der sich selbst als der „größte Kleinbürger“ bezeichnet, seiner persönlichen Inter-pretation der Welt nach 1989. Scharfzüngig und charmant legt er den Finger in die zahlreichen westöstlichen Wunden, mit dem Ziel, Brücken zu bauen. Auch wenn Steimle natürlich sicher ist, dass das Licht aus dem Osten kommt und einen gewissen Stolz auf seine heimische Provinz nicht verbergen kann. Schließlich will er kein Global Player sein, sondern ein „Lokalakteur, Provinzknaller, Dialekt liebender Eigenbrötler, der die Fantasie zum Atmen braucht“.

Ins Städtische Kulturhaus Wolfen kehrt Steimle nach den ausverkauften Vorstellung der letzten Jahre mit „Zeit heilt alle Wunder“ zurück. Gemeinsam mit dem Publikum geht er auf einen ganz persönlichen Streifzug durch seine Geschichte, die zu großen Teilen mit vielen ostdeutschen Biographien vergleichbar ist. Und natürlich gehören auch Steimles einzigartige Kommentare zur aktuellen Lage im Land zum Programm. Musik vom Chanson bis zur Arie des Figaro gibt es übrigens auch noch.

LEO Tagestipp mit deinen Freunden teilen:
Genese ContentAD
Genese ContentAD - abellio

Werbung

Weitere Tagestipps