LEO — Das Anhalt Magazin

Dein Kompass durch Klub,
Kultur und Kneipe in Anhalt.

Dezember 2018
Dezember 2018
LEO Dezember 2018
LEO News
Tobias Künzel und Henri Schmidt im Takt von
Tobias Künzel und Henri Schmidt im Takt von "Alles nur geklaut"© LEO

Benefizkonzert restlos ausverkauft

Veröffentlicht am Dienstag, 13. Mrz 2018

Eigentlich wollten die Initiatoren des Benefizkonzertes der "Prinzen" für das Tumorzentrum Anhalt am Dienstag mit einer Pressekonferenz zum Kauf von Tickets aufrufen. Schon zu Beginn der Veranstaltung, zu der auch die "Prinzen" Tobias Künzel und Henri Schmidt nach Dessau gekommen waren, konnte Christoph Göring jedoch verkünden, dass die mehr als 1.000 Karten nun restlos ausverkauft sind. Langweilig wurde der Termin in der Aula des Gymnasiums "Philanthropinum" aber dennoch nicht.

"Alles nur geklaut" schallte am Dienstagnachmittag durch die Schule im Herzen der Stadt. Die jüngsten Mitglieder des Schulchores "Fürstsingers" begrüßten "Die Prinzen" mit einem ihrer größten Hits. Diese ließen sich sichtlich mitreißen. "Da müssen wir uns am 29. September aber sehr warm anziehen", so Tobias Künzel mit einem Augenzwinkern. Dann nämlich stehen die Leipziger gemeinsam mit den jungen Sängerinnen und Sängern auf der Bühne. Für die Künstler, die gerade auf deutschlandweiter Orchestertournee sind, ist das musizieren in großer Besetzung natürlich kein neues Erlebnis - auch in Dessau standen sie schon mit Bigband auf der Bühne. "Mit vielen Leuten zu musizieren kann sehr viel Freude machen. Solange alle lächeln", betonte Henri Schmidt.

"Mit den Prinzen auf Tuchfühlung gehen zu dürfen, ist für uns als Chor ein riesiges Geschenk und eine totale Bereicherung", zeigte sich Chorleiter Steffen Schwalba begeistert. Zumal der Chor ohne die Unterstützung der Eltern, des Fördervereins und weiterer Partner nicht existieren könne und sich mit dem Benefizkonzert nun eine Gelegenheit ergebe, etwas von dieser Unterstützung zurückzugeben. Alle Musiker verzichten für das Konzert auf ihre Gage, alle Einnahmen, abzüglich der Kosten für Technik und Miete, kommen direkt dem Tumorzentrum Anhalt zum 25-jährigen Bestehen zugute.

Als einziger Wermutstropfen für Kurzentschlossene bleibt, dass es trotz der ausverkauften Veranstaltung keinen Zusatztermin geben wird. Der technische und logistische Aufwand sei dafür einfach zu groß, bat Initiator Christoph Göring um Verständnis. Tobias Künzel deutete jedoch an, dass der Auftritt am 29. September nicht der letzte bleiben wird: "Das Tumorzentrum liegt uns sehr am Herzen. Und außerdem sind wir ja alle noch jung."

LEO News mit deinen Freunden teilen:

Weitere LEO News